Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Nergal äußert sich zu Polens verschärftem Abtreibungsgesetz

von
teilen
twittern
mailen
teilen

In Polen trat kürzlich ein neues Abtreibungsgesetz in Kraft, das einen Schwangerschaftsabbruch nun nahezu ausnahmslos verbietet. In den vergangenen Wochen und Monaten kam es in Polen bereits zu zahlreichen Protesten gegen die Gesetzesverschärfung. Behemoth-Frontmann Adam „Nergal“ Darski meldete sich über die Sozialen Medien ebenfalls zu dem Thema zu Wort. Der polnische Musiker schrieb:

„Heute hat die polnische Regierung ein nahezu vollständiges Abtreibungsverbot verhängt, einschließlich dem Verbot eines Abbruchs von Schwangerschaften mit Missbildungen des Fötus. Ich bin stinkwütend! Aufgrund dieses politischen Diskurses befindet sich Polen seit Jahren in einer Abwärtsspirale sozialen Vergessens. Wir sind zurück in der dunklen, beängstigenden, mittelalterlichen Vergangenheit.

Von nun an, liebe Frauen, seid ihr in den Augen der polnischen politischen Anführer nur noch ein Zuchtinstrument in ihrer rigorosen katholischen Geschichte. Ihr habt KEINE Kontrolle über euren Körper. Die Konsequenzen der Wahl religiöser Fundamentalisten als Obrigkeit des Landes: kontinuierliche Einschränkungen und Zensur der wichtigsten menschlichen Freiheiten. Was kann man tun? Nun, die Schlacht ist verloren… aber der Krieg soll von den aufgeklärten, vorausschauenden Denkern gewonnen werden. Gebt den Kampf NICHT auf, verbreitet die Nachricht, macht den Mund auf und unterstützt polnische Frauen in ihrem unerbittlichen Kampf!“

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Adam Nergal Darski (@nergal69)

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Nergal sammelt Geld für Kampf gegen polnische Gesetze

Behemoth-Frontmann Adam "Nergal" Darski ist bekanntlich jüngst zu einer Geldstrafe verurteilt worden, weil er mit seinem Fuß auf ein Abbild der heiligen Jungfrau Maria gestiegen ist und damit religiöse Gefühle von vier (!) Personen verletzt hat. Nun will der Musiker jedoch zurückschlagen und sammelt Spenden für den bevorstehenden rechtlichen Kampf (zum Crowdfunding geht hier entlang). Bislang sind dabei rund 27.000 Euro zusammengekommen. Angriff ist die beste Verteidigung Nergal weiß sein Vorhaben freilich aufsehenerregend zu inszenieren und hat dafür die Kampagne "Ordo Blasfemia" ins Leben gerufen (siehe auch das zugehörige Video unten). Mit den gesammelten Geldern will der 43-Jährige "eine tragfähige…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €