Neue Band von Kerry King ist „auf Augenhöhe mit Slayer“

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Eine Radiomoderatorin aus San Francisco hat einen ersten Höreindruck von Kerry Kings neuer Band geteilt. Hierbei handelt es sich um Nikki Blakk vom Sender 107.7 The Bone. Ihren Worten zufolge klingen die Songs, die der Gitarrist ihr vorgespielt hat, „zerschmetternd“. Des Weiteren seien die Stücke „auf Augenhöhe“ mit Slayer. Zudem hat sie angedeutet, dass das zugehörige Album nächste Jahr erscheinen wird.

2023 wird fett

Nikki Blakk ist offensichtlich mit den Eheleuten Ayesha und Kerry King befreundet. Daher besuchte die Journalistin das Paar in New York, wo sie Musik von Kings neuer Formation zu Gehör bekam. In den Sozialen Medien postete sie ein Selfie mit den Kings (siehe unten) und schrieb dazu: „Ich habe gestern Abend die neuen Lieder von Kerry King gehört — und sie sind zerschmetternd. Die Welt war ohne Slayer nicht mehr dieselbe. Aber jetzt freue ich mich auf 2023. Und ja: Ich weiß, wer in der Band ist. Aber nein: Ich werde es euch nicht sagen.“ 

Auf Nachfrage eines Facebooks-Followers zu mehr Informationen zu den Songs ergänzte Nikki: „Es klingt Hammer! Ich fand alle Track super. Es gibt nicht eine Graupe in dem Haufen. Ich meine, ich habe acht oder neun Stücke gehört.“ Darüber hinaus stichelte ein Kommentator, dass der verstorbene Gitarrist Jeff Hanneman die besten Slayer-Songs geschrieben habe, die Kerry King mit seiner neuen Band nie übertreffen wird. Obendrein sei Original-Slayer-Schlagzeuger Dave Lombardo „der größte Thrash Metal-Drummer überhaupt“. Nikki Blakk konterte: „Jeff hat viele ihrer tollsten Lieder geschrieben, aber bei Weitem nicht alle. Viele haben King und Hanneman zusammen komponiert.“ Auf die Lombardo/Bostaph-Diskussion wolle sie sich erst gar nicht einlassen.

🛒  SOUTH OF HEAVEN JETZT BEI AMAZON ORDERN!


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Matt Heafy & Co.: ‘Running Up That Hill’ im Metallica-Stil

METAL HAMMER hat zuletzt über die epische ‘Master Of Puppets’-Einlage in der vierten Staffel von ‘Stranger Things’ berichtet. Doch neben dem Metallica-Klassiker aus dem Jahr 1986 feierte in dieser Season noch ein anderer Achtziger-Hit eine Renaissance: ‘Running Up That Hill’ von Kate Bush. Nun haben sich YouTuber-Anthony Vincent, Trivium-Frontmann Matt Heafy und YouTube-Gitarrist Stevie T den Popsong vorgenommen. Metallischer Anstrich Allerdings sind die drei Musiker ihr Vorhaben mit einem besonderen Dreh angegangen. So interpretieren die Herren ‘Running Up That Hill’ so, als ob es ein Lied von Metallica wäre. Matt Heafy sorgt seinerseits für adäquat druckvolles und tightes Riffing, während…
Weiterlesen
Zur Startseite