Neuer Nightwish-Bassist verrät, wie er den Job bekam

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Nightwish haben bei ihren kürzlichen zwei Streaming-Konzerten ihren neuen Bassisten präsentiert. Jukka Koskinen von Wintersun ist zumindest erst einmal für die anstehende Welttournee der Nachfolger von Marco Hietala. In einem Interview mit „KaaosTV“ (siehe unten) hat er rekapituliert, wie es dazu kam, dass er bei Nightwish gelandet ist.

Erfolgreiches Vorspielen

„Das ist ein paar Monate her“, erläutert Koskinen. „Ich erhielt einen Anruf aus dem Nightwish-Lager und wurde gefragt, ob ich an der Position des Bassisten interessiert wäre angesichts dessen, was passiert ist. Marco hat die Band verlassen. […] Als Außenseiter konnte ich mir offensichtlich nicht vorstellen, dass so eine Sache passieren könnte. […] Ich habe natürlich unmittelbar gesagt, dass ich definitiv interessiert wäre. Ich habe immer Nightwish gehört und ihre Musik sehr gemocht. Es ist eine sehr gefühlvolle Musik. Das war vor einigen Monaten. Und dann trafen wir ein paar Vorkehrungen.

Vor zwei Monaten ungefähr habe ich in Finnland geprobt. Da hatte ich ein Treffen, bei dem wir zum ersten Mal zusammen geprobt haben, um zu sehen, ob die spielerische Chemie stimmt, und um einander besser kennenzulernen. Das war natürlich eine Art Vorspielen. Bei jeder Band, die sich neue Leute sucht, müsstest du diese Dinge tun. […] Alles lief gut. Nach dem Vorspielen lief alles sehr reibungslos, und die Jungs sagten: ‚Du bist drin.‘ Mit dem mehr als glücklichsten Lächeln antwortete ich: ‚Ich bin drin.‘ Aber wir sprechen natürlich über eine Position als Session-Musiker für die anstehende HUMAN. :II: NATURE.-Tour.“

🛒  HUMAN. :II: NATURE. JETZT BEI AMAZON ORDERN!
Youtube Placeholder

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

teilen
twittern
mailen
teilen
Urlaub mit Nightwish: 40 Jahre METAL HAMMER

Ferien in Finnland Mit den steigenden Temperaturen freut sich jeder auf eine Sache: den Sommerurlaub. So ging es METAL HAMMER auch schon 2005 – deshalb wurde Autor Gunnar Sauermann glatt beruflich in die Ferien geschickt. Doch das allein wäre natürlich keine dem HAMMER würdige Geschichte, daher ging es gemeinsam mit Nightwish-Chef Tuomo Holopainen zu dessen Familien-Ferienhaus nach Finnland. Entstanden ist der Spaß anscheinend aus einem Gespräch im Tourbus, doch im Juli 2005 wurde aus diesem schließlich Ernst und Sauermann landet in der finnischen Provinz. Genauer gesagt soll es nach Karelien gehen, einem Gebiet zwischen Finnland und Russland. Jedes Land hat…
Weiterlesen
Zur Startseite