Toggle menu

Metal Hammer

Search

Neues Savatage-Album RETURN TO WACKEN steht an

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die von den Fans lang ersehnte Savatage-Reunion steht bevor: Zum ersten Mal seit über einer Dekade Live-Abstinenz werden Savatage dieses Jahr ihr Comeback feiern – auf der Bühne des legendären Wacken Open Air.

Zur Feier der Reunion werden Savatage ein neues Album veröffentlichen – wenn auch leider nicht mit neuen Songs. RETURN TO WACKEN soll eine Auswahl an Studio-Klassikern enthalten, die von der Band live auf ihren zwei bisherigen Wacken-Shows aufgeführt wurden.

Das neue Savatage-Album RETURN TO WACKEN basiert also auf den zwei Setlisten der Auftritte auf dem Wacken Open Air 1998 und 2002 und steigert mit jedem Song zugleich die Vorfreude auf die Rückkehr einer der bedeutendsten Progressive Metal-Bands.

Neben den größten Hits und Klassikern wie ‘Hall Of The Mountain King’, ‘Gutter Ballet’ oder ‘The Wake Of Magellan’ liefert das Album-Booklet Einblicke in die Band mit persönlichen Erinnerungen von Jon Oliva, seltenen Fotos und Pressestimmen zu den zwei Auftritten auf dem Wacken Open Air.

Tracklist RETURN TO WACKEN von Savatage

01. Hall of the Mountain King

02. Gutter Ballet

03. Believe

04. Chance

05. Edge of Thorns

06. The Wake of Magellan

07. Dead Winter Dead

08. The Hourglass

09. Tonight He Grins Again

10. Prelude to Madness

11. When the Crowds are Gone

Das Album RETURN TO WACKEN von Savatage erscheint am 19. Juni 2015. Wie es nach dem Auftritt auf dem Wacken Open Air 2015 weiter geht, ist noch nicht bekannt – allerdings deutet sich manches an.

Savatage wurden 1981 in Tampa, Florida, von den Brüdern Jon und Criss Oliva gegründet, und wurden schnell für ihre kraftvollen Metal-Alben bekannt. Bereits kurz nachdem sich sie mit Produzent und Mit-Songschreiber Paul O’Neill zusammentaten, definierte sich ihr progressiver Metal-Sound über einfühlsame Orchestrierungen und eine stark melodische Komponente. Dieser Soud schlug sich letztendlich in eingängigen Melodien und komplexen Arrangements nieder. Dabei erweiterte die Band nicht nur ihren künstlerischen Horizont von Album zu Album, sondern lotete auch die Grenzen des Heavy Rock-Genres immer wieder neu aus.

Auf diese Weise sammelten sie unzählige Fans und höchste Chartplatzierungen weltweit. 2007, im Jahr ihres 25. Jubiläums, verkündete Jon Oliva die jedoch endgültige Trennung der Band.

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Was bezwecken Faith No More mit diesem Countdown?

[Update:] Faith No More hatten jüngst einen Countdown auf ihrer Website fnm.com, der am gestrigen Dienstag um 20 Uhr abgelaufen ist (metal-hammer.de berichtete, siehe unten). Wie sich die Fans der durchgeknallten Alternative-Metal-Kapelle um Frontmann Mike Patton erhofft hatten, haben die Amerikaner tatsächlich angekündigt, wieder auftreten zu wollen. Bislang hat die Band drei Konzert in Europa bestätigt (siehe Facebook-Posten unten). So werden Faith No More am 13. Juni beim Sunstroke Festival im irischen Punchestown, am 20. Juni beim renommierten Hellfest im französischen Clisson sowie am 26. Juni beim Tons Of Rock im norwegischen Oslo spielen. Doch das soll längst nicht alles gewesen sein:…
Weiterlesen
Zur Startseite