Toggle menu

Metal Hammer

Search
Dark Side Of Sugar

Neues Tool-Album: Maynard James Keenan ist (wieder) im Studio

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Es gibt wieder neue Infos zum neuen Album von Tool: Der Nachfolger von 10,000 DAYS befindet sich seit einer gefühlten Ewigkeit in Entwicklung und lange Zeit ging es gar nicht voran. Sogar Sänger Maynard James Keenan wurde es zwischenzeitlich zu blöd und er wird nicht müde zu versichern, dass es an ihm nicht liege, dass das neue Album immer noch nicht fertig ist.

Zurück im Studio

Einen weiteren Beweis liefert nun ein neues Update auf der offiziellen Website von Tool: In einer News vom 16. Februar 2017 wurde nämlich bestätigt, dass sich Maynard James Keenan im Studio befindet, um den Gesang für das kommende Album aufzunehmen. Der Webmaster von Tool schreibt dort:

„Im Gespräch mit Danny wurde mir vergangene Nacht erklärt, dass die Band vorübergehend ihr Equipment in einen größeren Raum gebracht hat. Dort arbeitet Maynard an seinen Vocals für das neue Tool-Material. Ich bin mir sicher, dass er das in der Vergangenheit schon mal gemacht hat, aber jetzt hat er viel mehr Raum zum Atmen und eine bessere Vocal-Kabine.“

Da habt ihr es also: Maynard war früher schon einmal im Studio, nun gibt es aber einen neuen Raum, wo MJK sich besser entfalten kann. Einen konkreten Veröffentlichungstermin hat  das neue Album aber nach wie vor nicht und ab Anfang April ist Maynard erst einmal auch wieder mit seiner anderen Band – A Perfect Circle – auf Tour. Theoretisch könnte das neue Tool-Album aber noch in diesem Jahr erscheinen. Wir glauben es aber erst, wenn wir es in den Händen halten.

Kommende Album-Veröffentlichungen

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Tool: Maynard James Keenan hatte COVID-19

Tool- und A Perfect Circle-Frontmann Maynard James Keenan führt aktuell Interviews für EXISTENTIAL RECKONING, das in Bälde erscheinende neue Werk seiner Drittband Puscifer. Im Gespräch mit Arizona Republic offenbarte er dabei nun, dass er sich Ende Februar mit COVID-19 ansteckte und sich immer noch davon zu erholen hat. "Ich schlage mich immer noch mit den Nachwirkungen herum", gesteht Keenan. "Aber es war hässlich. Ich habe es überlebt, aber es nicht schön. [...] Ich wollte nicht herumrennen und hinausposaunen, dass ich COVID-19 habe. Aber es ist real. Und es gibt Nachwirkungen. Ich musste ein paar große medikamentöse Behandlungen durchmachen, um die…
Weiterlesen
Zur Startseite