Nightwish: Asientour wegen Bestrahlung für Floor verschoben

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Nightwish-Frontfrau Floor Jansen bekam bekanntlich vor rund eineinhalb Monaten ihre Brustkrebsdiagnose. Seitdem gab es zwei Entwicklungen: Zum einen wurde die Niederländerin operiert, zum anderen stellten die Ärzte bei einer nachfolgenden Untersuchung fest, dass die Sängerin krebsfrei ist. Der weitere Plan sah vor, dass sich die 41-Jährige noch einer Bestrahlungstherapie unterzieht, um sicherzugehen, dass auch wirklich keine Krebszellen mehr übrig bleiben.

Diesbezüglich haben die finnischen Symphonic-Metaller nun ein Update geliefert. Und zwar findet die Bestrahlung früher als gedacht statt. Ursprünglich hätte sich die Nightwish-Stimme erst im Februar der Behandlung unterziehen sollen. Doch aus welchem Grund auch immer finden die Termine jetzt schon im Januar statt. Und das hat Folgen — vor allem für die Fans im Fernen Osten. So sieht sich die Gruppe gezwungen, ihre bereits mehrfach aufgrund der Corona-Pandemie verschobene Asientour erneut zu verschieben (siehe unten). An Ersatzterminen arbeitet die Band derzeit fieberhaft.

Zuletzt meldete sich Floor Jansen wie gesagt mit der tollen Neuigkeit, dass sie krebsfrei ist: „Bei der Operation konnte alles entfernt werden, was krebsartig aufgefallen ist — und es hat sich nicht ausgebreitet! Im Februar werde ich eine lokale Strahlentherapie bekommen, um sicherzustellen, dass das auch so bleibt. Jetzt nach der Operation gewinne ich meine Energie langsam aber sicher zurück. Ich bin sehr erleichtert, dass sie erfolgreich verlaufen ist! Ich bin aktuell zwar noch nicht zu 100 Prozent fit. Aber ich habe keine Zweifel daran, dass ich für unsere kommende Europatournee die nötige Power haben werde, um gemeinsam mit euch zu rocken. Vielen Dank für eure großartige Unterstützung und eure guten Wünsche.“


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Ozzy Osbourne kann zurzeit nicht viel laufen

Ozzy Osbourne hatte zuletzt verschiedene Wehwehchen. Die an Parkinson laborierende Black Sabbath-Ikone war zuhause gestürzt, wobei eine alte Verletzung am Hals wieder aufgebrochen war. Nach der anschließenden Operation kämpft der 74-Jährige immer noch damit, auf den Beinen zu sein. Dies gab der Musiker im Interview mit SiriusXM zu Protokoll (hier zitiert von "Yahoo News"). Das Blöde daran: Möglicherweise sind die Termine seiner Abschiedstournee, die am 3. Mai 2023 in Helsinki startet, in Gefahr. Verdammt hart Das mag zunächst wie eine Überraschung klingen, denn immerhin trat Ozzy Osbourne kürzlich bei den Commonwealth Games und beim NFL-Spiel der Los Angeles Rams auf.…
Weiterlesen
Zur Startseite