Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Nightwish: Stimmung innerhalb der Band war nie besser

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Als sich die finnischen Symphonic-Metaller von Nightish im Oktober 2012 von ihrer damaligen Sängerin Anette Olzon trennten, galt das Ende der Band wohl für viele als besiegelt. Schon wieder ein Wechsel am Mikrofon? Das kann nicht gut gehen. Mit Floor Jansen haben Tuomas Holopainen und Co sehr wohl bewiesen, wie gut die Angelegenheit tatsächlich ausgehen kann.

Zurück zu alter Stärke

Scheinbar mit Leichtigkeit schaffte es die Holländerin (Ex-After Forever, ReVamp), sowohl ältere, opernhafte Stücke aus Tarja-Zeiten, als auch die eher poppigen, auf Olzons Stimme zugeschriebenen Stücke, in ihrer ganz eigene Art und Weise zu interpretieren.

Höhepunkt

Wer kürzlich ein Konzert der laufenden ENDLESS FORMS MOST BEAUTIFUL-Tour besuchte, merkte sofort, dass nicht nur die Musik, sondern auch die Chemie innerhalb der Gruppe stimmt. „Ich glaube was die Chemie der Band und die Musik betrifft, sind wir auf unserem Höhepunkt“, so Keyboarder und Gründungsmitglied Tumoas Holopainen im Interview mit Spark TV.

Großartige Stimmung

Auch Floor Jansen hat nichts als Lobeshymnen für die aktuelle Konstellation übrig. „Ich finde mich in einer Gruppe wieder, in der ich zu 100 Prozent ich selbst sein kann. Ich werde wergeschätzt, kann Späße machen wie ich möchte und es passt zum Humor vom Rest. Wir können über die anderen lachen, machen die ganze Zeit dumme Scherze, das ist großartig, das braucht es in einer Band. Die Stimmung ist einfach großartig. Es ist wie ein Zauber, ein Teil davon zu sein.“

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Belästigung: Nightwish trennen sich von Booking Agent

Kürzlich wurden Anschuldigungen gegen einen US-amerikanischen Booking Agenten im Heavy Metal laut. So soll John Finberg von First Row Talent zahlreiche Frauen sexuell belästigt haben. Nun zieht eine Reihe prominenter Metal-Bands knallhart Konsequenzen und beendet die Zusammenarbeit mit John Finberg und First Row Talent, darunter Nightwish, Amorphis und Battle Beast. Hinterlistige Spielchen Die Masche von Finberg war bei seinen Avancen wohl stets die gleiche. So lud er die Frauen zu Konzerten ein, flößte ihnen Alkohol ein und machte ihnen geschäftliche Versprechungen. Zum Beispiel könne eine Dame auf der Nightwish-Tour das Merchandise verkaufen. Einer anderen Frau stellte er in Aussicht, ihre…
Weiterlesen
Zur Startseite