Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Metallica-Album nur in METAL HAMMER 08/2021

Nikki Sixx, Rob Zombie & John 5 kollaborieren als L.A. Rats

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Mit L.A. Rats hat sich eine neue Supergruppe formiert. Darin zusammengetan haben sich Bassist Nikki Sixx (Mötley Crüe), Sänger Rob Zombie, Gitarrist John 5 (Rob Zombie, Marilyn Manson) und Drummer Tommy Clufetos (Ozzy Osbourne, Black Sabbath, Rob Zombie). Das Quartett hat den Geoff Mack-Klassiker ‘I’ve Been Everywhere’ von 1959 für die ab 25. Juni zu sehende Netflix-Eigenproduktion ‘The Ice Road’ gecovert (siehe Lyric-Video unten).

Stimmungsvolle Sounds

Es ist nicht das erste Mal, dass die Mitglieder der L.A. Rats miteinander kooperieren. Schlagzeuger Tommy Clufetos hat auf den zwei Rob Zombie-Alben EDUCATED HORSES (2006) und HELLBILLY DELUXE (2010) getrommelt, und John 5 darauf Gitarre gespielt. Letzterer hat darüber hinaus mit Nikki Sixx an drei Mötley Crüe-Stücken für den Netflix-Streifen ‘The Dirt’ (2019) gearbeitet.

Die Hauptrolle in dem Action-Film ‘The Ice Road’ spielt Liam Neeson, Regie führt Jonathan Hensleigh (‘The Punisher’). Der Streifen dreht sich um einen Eistruckfahrer, der eine Gruppe an Bergleuten retten soll, nachdem ihre Mine eingestürzt ist. Neben L.A. Rats finden sich auf dem Soundtrack vornehmlich Bands und Musiker aus dem Indie- und Americana-Sektor. So schreibt Scott Borchetta, der Vorstand der Big Machine Label Group: „Dieser tatkräftige Geist der Straße ist eine echte Gemeinsamkeit von Rock, Country und Americana. Musiker leben ihre Leben unterwegs. Sie wissen um die Freiheit, die Geschwindigkeit, das Wegfahren und das Ankommen. Und jeder einzelne Künstler auf diesem Soundtrack versteht genau, warum diese Songs so einen dauerhaften Anreiz verströmen.“

Die Tracklist von THE ICE ROAD: MUSIC FROM AND INSPIRED BY THE NETFLIX FILM:

  1. ‘All I Do Is Drive’ – Jason Isbell
  2. ‘Rubber Meets The Road’ – Brantley Gilbert, Tyler Hubbard
  3. ‘Eighteen Wheels and A Dozen Roses’ – Carly Pearce
  4. ‘I’ve Been Everywhere’ – L.A. Rats
  5. ‘We Got Fight’ – Gary LeVox
  6. ‘I’m Movin’ On’ – Miranda Lambert
  7. ‘Six Days On The Road’ – The Cadillac Three
  8. ‘Don’t Come Lookin’’ – Jackson Dean
  9. ‘Hurricane’ – Luke Combs
  10. ‘Heart Made Of Steel’ – The Assassinzs feat. John Carter Cash, Robin Zander
  11. ‘All Coming Down’ – Mark Collie, Allison Moorer
  12. ‘Drive’ – Tim McGraw
🛒  GOD TOLD ME TO VON JOHN 5 JETZT BEI AMAZON ORDERN!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von —Nikki Sixx— (@nikkisixxpixx)

teilen
twittern
mailen
teilen
Slipknot: Corey Taylor positiv auf Corona getestet

Aus dem Slipknot-Lager kommen aktuell Krankheitsnachrichten. So hat sich Frontmann Corey Taylor mit dem Coronavirus angesteckt -- und das, obwohl er geimpft ist. Dies hat ein positiver Test ergeben. Er selbst und die Macher der "Astronomicon"-Popkultur-Convention in Ann Arbor, Michigan, wo er am Wochenende auftreten sollte, vermeldeten dies in den Sozialen Medien (siehe unten). Glimpflicher Verlauf? Corey Taylor selbst schrieb: "Ich wünschte, ich hätte bessere Neuigkeiten. Doch ich bin heute aufgewacht und wurde positiv getestet. Und ich fühle mich sehr, sehr krank. Daher werde ich es dieses Wochenende nicht schaffen. Und ich bin total am Boden zerstört darüber. Es tut…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €