Toggle menu

Metal Hammer

Search
Kiss - Exklusive Vinyl-Single in 07/19

Nintendo Switch: Günstiges Modell soll diesen Sommer erscheinen

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die Hybrid-Konsole Nintendo Switch wurde bereits am 03. März 2017 veröffentlicht und seitdem konnte Nintendo mehr als 30 Millionen Exemplare davon verkaufen. Die Switch ist zwar nicht so leistungsstark wie die PS4 oder Xbox One, dafür hat sie aber ein ganz anderes Alleinstellungsmerkmal: Sie kann entweder an einen Fernseher angeschlossen oder portabel genutzt werden. Für den TV-Modus wird die Nintendo Switch einfach in ein Dock gesteckt. Um sie unterwegs zu nutzen, muss man sie einfach nur aus dem Dock entfernen und vorher optional die Joy-Con-Controller links und rechts anschließen.

Nintendo Switch jetzt bei Amazon.de bestellen

Doch es ist auch gerade der Leistungsunterschied zu anderen Konsolen, weshalb schon kurz nach Veröffentlichung Gerüchte die Runde machten, Nintendo würde an einer besseren Version der Switch arbeiten. Natürlich hat sich Nintendo selbst nie dazu geäußert, dafür gibt es jetzt aber weitere Details zu gleich zwei potenziellen Ablegern der Nintendo Switch.

Günstiges Modell

Zuallererst soll es noch im Juni 2019 eine günstige Variante der Switch geben. Angeblich soll sie ein stabileres Design bieten und Gerüchten zufolge wird Nintendo diesem Modell kein Dock beilegen. Ob die Dock-Unterstützung bei der „Switch Lite“ komplett gestrichen wird, ist unklar.

Verbessertes Modell

Darüber hinaus soll es auch noch eine überarbeitete Version der aktuellen Nintendo Switch geben. Hierbei wird es sich aber vermutlich nicht um eine „Pro“-Version handeln, die mehr Leistung bietet, sondern tatsächlich nur um eine geringfügig überarbeitete Nintendo Switch. Was genau verbessert wird, ist bisher unbekannt. Berichten zufolge soll sich das Upgrade aber so verhalten wie damals beim Nintendo 3DS und dem New Nintendo 3DS.

In den kommenden Tagen wird Nintendo seinen Geschäftsbericht vorlegen und wohlmöglich wird es dann auch weitere Infos zu den neuen Switch-Modellen geben. Ein weiterer möglicher Termin wäre die Spielemesse E3, auf der Nintendo auch vertreten ist. Diese findet vom 11. bis 13. Juni 2019 in Los Angeles statt.

Übrigens: Abseits von den ganzen Gerüchten arbeitet Nintendo derzeit auch an einem Remake von „The Legend Of Zelda: Link’s Awakening“. Dies wurde bereits offiziell bestätigt und der Titel soll sogar noch in diesem Jahr erscheinen. Einen konkreten Termin gibt es noch nicht, dafür aber einen ersten Trailer:

Anzeige

iPhone XR für 1 €* im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone

  • 6,1″ Liquid Retina Display
  • leistungsstarker Smartphone Chip
  • revolutionäres Kamerasystem

Bei der Telekom bestellen

Anzeige

teilen
twittern
mailen
teilen
Ganz schön teuer: Das sind die Spiele mit den höchsten Entwicklungskosten

Moderne AAA-Titel werden immer teurer: Oftmals sind an der Entwicklung eines Spiels mehrere hundert Mitarbeiter beschäftigt, die komplexe Welten mit fotorealistischer Grafik und ausgefeilten Gameplay-Mechaniken erschaffen. Denn wenn die Gaming-Hardware immer potenter wird, ist das nicht nur eine neue Chance für Entwickler, endlich „ihr“ Traumspiel in die Realität umzusetzen, sondern gleichzeitig auch eine Herausforderung. Denn natürlich wachsen auch die Anforderungen der Spieler. Und wer 100 Euro oder mehr für ein einziges Spiel auf den Tisch blättert, erwartet entsprechende Qualität. Aber bei der Spieleentwicklung geht Geld natürlich auch für etwaige Lizenzen und Marketing drauf. Um euch vor Augen zu halten, wie…
Weiterlesen
Zur Startseite