Toggle menu

Metal Hammer

Search

Ozzy Osbourne geht es besser und „atmet alleine“

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Ein Blick in Kalender zeigt: Am heutigen 13. Februar hätten Ozzy Osbourne und Judas Priest in München spielen sollen. Doch die gemeinsame Europatournee musste bekanntlich abgesagt werden. Der „Prinz der Dunkelheit“ schlug sich mit einer heftigen Grippe herum, die sich zu einer schweren Infektion der oberen Atemwege ausgeweitet hatte. Ozzy checkte sogar ins Krankenhaus ein. Nun geht es ihm besser und er „atmet alleine“, wie seine Frau Sharon verrät.

In ihrer eigenen TV-Show „The Talk“ sagte Sharon zudem, dass Ozzy Osbourne nicht mehr auf der Intensivstation sei. „Ihm geht es gut, wirklich. Und ich möchte noch ein riesiges Danke an alle richten, die sich mit guten Wünschen gerührt haben. Er ist überwältigt von der Anteilnahme. […] Es ist irgendwie bittersüß für ihn, weil er so überwältigt ist, aber zugleich auch traurig.“ 

Weise Vorsichtsmaßnahme

Ins Keck Hospital der University of Southern California checkte sich Ozzy Osbourne am 4. Februar ein. Es bestand offenbar die Gefahr, dass er sich in Zusammenhang mit der Infektion der oberen Atemwege eine Lungenentzündung einfängt. Für einen 70-Jährigen kann das durchaus auch mal tödlich enden kann. Laut Sharon Osbourne hielten seine Ärzte den Krankenhausaufenthalt für das Beste, um ihn auf einen schnellen Weg der Genesung zu bekommen.

Es ist noch gar nicht so lange her, dass der Black Sabbath-Frontmann ins Spital musste. Erst im Oktober schwoll sein Daumen aufgrund einer Staphylokokkeninfektion auf die Größe einer Glühbirne an. Er wurde operiert und musste ein paar Konzerte absagen. Die nächsten anstehenden Shows sollen ab 9. März in Australien steigen, hernach geht es nach Neuseeland, Japan und Nordamerika. METAL HAMMER wünscht Ozzy weiterhin gute Besserung und drückt allen Fans die Daumen, dass nicht noch weitere Gigs abgesagt werden müssen.

teilen
twittern
mailen
teilen
Ozzy Osbourne: Nach Grippe-Komplikationen im Krankenhaus

Die schlechten Nachrichten um Ozzy Osbourne häufen sich immer mehr. Nachdem das Black Sabbath-Gründungsmitglied aufgrund einer schweren Infektion der oberen Atemwege sämtliche Konzerte in Europa verschieben musste, wurde er mittlerweile sogar ins Krankenhaus eingeliefert. Das soll ihm dabei helfen seine Krankheit schnell wieder auszukurieren. Seine Frau Sharon teilte diese Nachricht heute über Twitter mit. Dabei schrieb sie: "Wie einige von euch vielleicht gehört haben, wurde Ozzy nach einigen Komplikationen, die die Grippe verursachte ins Krankenhaus eingeliefert. Seine Ärzte glauben, dies sei der beste Weg, ihn auf einem schnellen Weg zur Genesung zu bekommen. Vielen Dank an alle für ihre Anteilnahme und…
Weiterlesen
Zur Startseite