Toggle menu

Metal Hammer

Search

Ozzy Osbourne: Nach Grippe-Komplikationen im Krankenhaus

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die schlechten Nachrichten um Ozzy Osbourne häufen sich immer mehr. Nachdem das Black Sabbath-Gründungsmitglied aufgrund einer schweren Infektion der oberen Atemwege sämtliche Konzerte in Europa verschieben musste, wurde er mittlerweile sogar ins Krankenhaus eingeliefert. Das soll ihm dabei helfen seine Krankheit schnell wieder auszukurieren.

Seine Frau Sharon teilte diese Nachricht heute über Twitter mit. Dabei schrieb sie:

„Wie einige von euch vielleicht gehört haben, wurde Ozzy nach einigen Komplikationen, die die Grippe verursachte ins Krankenhaus eingeliefert. Seine Ärzte glauben, dies sei der beste Weg, ihn auf einem schnellen Weg zur Genesung zu bekommen. Vielen Dank an alle für ihre Anteilnahme und Liebe.“

Wir hoffen, dass sich Ozzy Osbourne schnell wieder erholen kann und wünschen ihm gute Besserung!


Ganz schlechte Nachrichten: Nach einem erneuten Arztbesuch musste Ozzy Osbourne sämtliche geplanten „No More Tours 2“-Konzerte in Europa absagen. Der Madman leidet unter einer schweren Infektion der oberen Atemwege.

Laut Aussage des Arztes könnte sich diese Infektion sogar zu einer Lungenentzündung entwickeln, würde Ozzy sich bei den aktuellen Winterbedingungen den Reisestrapazen und Liveperformances aussetzen.

Neue Termine im September

„Ich bin total am Boden zerstört, weil ich die Europatournee verschieben muss. Es scheint so, als ob ich seit Oktober von der Scheiße verfolgt bin. Erst die Sache mit meinem Daumen, und jetzt die Grippe und Bronchitis“, zeigt sich Ozzy niedergeschlagen.

„Es tut mir so wahnsinnig leid für all meine Fans, die über all die Jahre so treu waren, für die Crew und Judas Priest. Ich verspreche euch, dass diese Tour stattfinden wird, wir planen bereits Termine für September 2019. Ich bitte nochmals um Entschuldigung und liebe euch alle, Ozzy.“

Die gekauften Tickets behalten ihre Gültigkeit für die Nachholtermine, die alsbald bekanntgegeben werden sollen. Ebenso ist es möglich, die Eintrittskarten zurückzugeben. Die „No More Tours 2“ soll am 9.3.2019 in Australien fortgeführt werden.

Wir wünschen Ozzy Osbourne gute Besserung und hoffen, dass er sich komplett erholen kann!


[Originalmeldung vom 29.01.2019] Das fängt ja gut an. Am morgigen 30. Januar hätte die Abschiedstour von Ozzy Osbourne in Dublin starten sollen. Die ersten vier Shows musste der „Prince Of Darkness“ jedoch absagen beziehungsweise verschieben. Der Grund: Ozzy kämpft mit einer hartnäckigen Grippe. Die schlechte Nachricht raus gehauen hat übrigens die „Support-Band“ Judas Priest via Instagram:

„Mit großem Bedauern müssen verkünden, dass die ersten vier Konzerte in Großbritannien der Ozzy Osbourne/Judas Priest-Tour verschoben wurden. Denn Ozzy hat eine schlimme Grippe. Deswegen werden die Termine in Dublin, Nottingham, Manchester und Newcastle zu einem späteren Zeitpunkt neu angesetzt. Details folgen, wenn sie feststehen. Es tut uns leid, dass dies passiert ist und dass wir so viele Fans enttäuschen. Wir wünschen Ozzy gute Besserung und freuen uns auf die gemeinsamen Shows in Glasgow, Birmingham und London – und natürlich auf die verlegten Termine in der Zukunft.“

Wollen wir mal hoffen, dass sich die Grippe zügig verzieht. In rund zwei Wochen stehen nämlich die hiesigen Gastspiele in München, Frankfurt, Hamburg und Berlin an (siehe unten). Ozzy Osbourne hatte zuletzt mit allerlei Wehwehchen zu tun. Erst vor ein paar Tagen verriet er, dass er so heftig husten musste, dass ihm ein Blutgefäß im Auge geplatzt ist. Sein halbes rechtes Auge war wortwörtlich blutrot angelaufen. So eine Blutung ist aber in der Regel nach zwei Wochen wieder verschwunden.

Vom Pech verfolgt

Die letzte Beschwerde davor erwischte Ozzy letzten Herbst. Es handelte sich um drei Staphylokokkeninfektionen an seinem Daumen, wovon eine sich bereits auf seinen Mittelfinger ausgeweitet hatte. Dieser schwellte daraufhin auf die Größe einer Glühbirne an. Der Black Sabbath-Frontmann musste deswegen einige Konzerte absagen.

blizzard of ozz jetzt bei amazon holen!

Nichtsdestotrotz wünscht METAL HAMMER Ozzy Osbourne ebenfalls eine rasche Genesung! Auf dass die gemeinsamen Konzerte des „Madmans“ mit den Metalgöttern von Judas Priest Ereignisse werden, an die sich die Fans lange und gerne erinnern werden und mögen.

Ozzy Osbourne „No More Tours 2“

  • 13.2. München, Olympiahalle
  • 15.2. Frankfurt, Festhalle
  • 17.2. Hamburg, Barclaycard Arena
  • 19.2. Berlin, Mercedes-Benz Arena

teilen
twittern
mailen
teilen
Ozzy Osbourne bringt Fledermaus aus Plüsch raus

Am 20. Januar 1982 biss Ozzy Osbourne während eines Konzerts in Des Moines, Iowa einer lebendigen Fledermaus den Kopf ab. Bekanntlich versehentlich, denn er dachte, sie wäre nicht echt, und jemand aus dem Publikum hätte sie ihm zugeworfen. Dieses zweifelhaften Jahrestag feierte der Prinz der Dunkelheit nun, indem er eine Fledermaus aus Plüsch als Merchandise-Produkt zum Kauf anbietet. "Heute ist das 37. Jubiläum dafür, dass ich einer verdammten Fledermaus den Kopf abgebissen habe. Feiert es mit diesem Gedenkplüschtier, dem man den Kopf abnehmen kann", twitterte Ozzy Osbourne. Das Viech misst circa 30,5 Zentimeter und kostet schlappe 40 US-Dollar (35,19 Euro).…
Weiterlesen
Zur Startseite