Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Peter Tägtgren über Lindemann-Ausstieg: nicht mein Ding

von
teilen
twittern
mailen
teilen

In einem neuen Interview mit dem „I Ask No One“-Podcast (Video siehe unten) wurde der schwedische Tausendsassa Peter Tägtgren zu verschiedenen Dingen befragt. So gab der Multiinstrumentalist unter anderem Auskunft über die letzte Lindemann-Tournee, die er zusammen mit Rammstein-Frontmann Till Lindemann Anfang 2020 gespielt hat.

Künstlerische Differenzen bei Lindemann

Bei dieser Gelegenheit erklärte Tägtgren sogleich offenherzig, warum er im November 2020 aus der gemeinsamen Band ausgestiegen ist. Auf besagte Konzertreise angesprochen, gab der vielbeschäftigte Produzent sowie Pain– und Hypocrisy-Mastermind zu Protokoll: „Sie war sehr erfolgreich — definitiv. Um ehrlich zu sein, war es nicht wirklich mein Ding, überhaupt nicht. Und das ist der Grund dafür, dass wir nicht mehr miteinander spielen. Damit er mit seinen Sachen weitermachen kann. Und ich mache mit meinen Sachen weiter. Um es sehr einfach auszudrücken.“

Peter Tägtgren und Till Lindemann hatten zwei gemeinsame Studiowerke veröffentlicht. 2015 brachte das Duo sein Debütalbum SKILLS IN PILLS heraus, das in Deutschland sogar Goldstatus erreichte. Da sang Till noch komplett auf Englisch. Auf der zweiten Platte F & M, die im November 2019 erschien, war der Frontmann wieder gänzlich zu deutschen Texten zurückgekehrt. Als abschließendes Release brachten die beiden Metaller im Mai 2021 den Konzertfilm LIVE IN MOSCOW auf die Märkte dieser Welt. Zu sehen ist dabei die Lindemann-Show vom 15. März 2020 in der VTB Arena der russischen Hauptstadt.

🛒  LIVE IN MOSCOW JETZT BEI AMAZON ORDERN!

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

teilen
twittern
mailen
teilen
Die Metal-Videos der Woche vom 19.04.

Hier geht's zur Übersicht dieser Woche: Blues Pills ‘Don’t You Love It’ Crystal Viper ‘Fever Of The Gods’ Doomcrusher ‘Reflect’ Ernte ‘Ruler Of Chaos, Bringer Of Storm’ Frozen Soul ‘Creature Of The Wheel’ Full House Brew Crew ‘Bleed’ The Funeral Portrait ‘You’re So Ugly When You Cry’ (feat. Bert McCracken) Jinjer ‘Pisces’ (live) Memphis May Fire ‘Chaotic’ Night Laser ‘Way To The Thrill’ Octoploid ‘Human Amoral’ (feat. Tomi Joutsen) Anette Olzon ‘Rapture’ Rifflord ‘Serpent Power’ Satanic North ‘Village’ Tanzwut ‘Achtung Mensch!’ Vicious Rain ‘Like A Nightmare’ Wage War ‘NAIL5’ WolveSpirit ‘Still Undefeated’   Xandria ‘Universal’ Zombeast ‘The Cycle’ --- Bestens…
Weiterlesen
Zur Startseite