Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Randy Blythe: James Hetfield half mir, nüchtern zu werden

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Lamb Of God-Schreihals Randy Blythe wurde im Interview mit „I Ask No One“ (siehe Video unten) zu seinem Verhältnis zu Metallica-Frontmann James Hetfield befragt. „James ist ein cooler Typ“, fängt Blythe an. „Ich wurde nüchtern auf einer Metallica-Tour in Australien. Und ich werde einfach sagen, dass James Hetfield mir dabei eine Menge geholfen hat. Tatsächlich tranken vier von fünf Kerlen in der Crew von Metallica keinen Alkohol.

Absolut liebenswürdig

Drei von uns wurden sogar auf dieser Konzertreise nüchtern und sind es bis zum heutigen Tag. Und das ist über zehn Jahre her. James ist ein guter Kerl. Das letzte Mal, als ich ihn sah, war in Oakland. Da hatten wir Corrosion Of Conformity dabei, und James tauchte auf und spielte einen Song mit Corrosion Of Conformity. Er hing dann noch für ein Weilchen ab. Er fuhr einen Tesla, er ist wie ein Schrauber. Wir waren backstage an diesem Ort in Oakland. Und ich meinte: ‚Woah! Das ist ein verdammt teuer aussehendes Auto. Wem das wohl gehört?‘ Irgendjemand sagte: ‚Oh, das gehört James Hetfield.‘ War ja klar. Er ist ein totaler Schrauber.

Er ist ein echt guter Kerl mit einem echt guten Herzen. Ich liebe ihn über alles.“ Doch damit nicht genug: Auch auf Metallica im Allgemeinen lässt Randy Blythe absolut gar nichts kommen. „Alle Jungs in Metallica waren nicht außer total liebenswürdig zu uns. Absolut liebenswürdig. Die Leute reden schlecht über ihre späte Musik. Aber habt ihr MASTER OF PUPPETS geschrieben? Nein, habt ihr nicht. Also haltet den Mund. Du weißt, was ich meine. Oder habt ihr irgendwelche klassischen Alben geschrieben, die in die Rock’n’Roll-Geschichte eingehen werden? Nein, habt ihr nicht. Sie haben es. Also haltet den Mund.“ Wo Randy Blythe Recht hat…

🛒  MASTER OF PUPPETS JETZT BEI AMAZON ORDERN!

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Metal-Musiker über LG Petrov (Entombed A.D.)

Zahlreiche Metaller haben sich den sozialen Medien zu Wort gemeldet und ihrer Trauer über den Tod von LG Petrov Ausdruck verliehen. Dazu zählen Mitglieder von Megadeth, Amon Amarth, Kreator, Volbeat, Possessed, At The Gates, Slipknot, Meshuggah, Destruction, Amorphis, Killswitch Engage, Hatebreed, Arch Enemy und Hyprocrisy. Am eloquentesten bringt es womöglich Mikael Åkerfeldt von Opeth auf den Punkt: Einer von uns "LG Petrov war 'unser Junge'. Ein Stockholmer Original. Ich sollte mich anders ausdrücken und sagen: Er 'ist' unser Junge, wirklich. Das wird sich nie ändern, auch wenn er körperlich nicht mehr hier ist. Er verkörperte den Ausdruck 'auf dem Boden…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €