Toggle menu

Metal Hammer

Search

A Forest Of Stars A Shadowplay For Yesterdays

Black Metal, Prophecy/Soulfood 10 Songs / 62:33 Min.

6.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von
Foto: Prophecy

Wieder so ein Album oder besser: so eine Band, bei der ich die Subjektivität meiner Zuneigung betonen muss. Denn natürlich gibt es eine Menge an den Briten A Forest Of Stars, das objektiven Kriterien nicht standhält – wobei zumindest das Thema Sound bei diesem dritten Album endlich mal geklärt ist.

Aber der Gentlemen’s Club Of A Forest Of Stars, so der volle Name der streng viktorianisch inszenierten Irren, die diese Sammlung von ergreifenden schwarzmetallischen Moritaten kredenzt, hat nicht nur eine Frau (Ex-My Dying Bride-Geigerin Katie Stone, und ja, ich liebe Geigen, wenn sie echt sind und jammern) als Mitglied, sondern auch das größenwahnsinnige Herz am rechten Fleck.

A SHADOWPLAY FOR YESTERDAYS ist teils grandioses Varieté, teils epische Metal-Beglückung, teils perfekte Freakshow – als würde Current 93s David Tibet in Black Metal machen. Und damit genau das, was Britannien seinem Cradle Of Filth-Erbe schuldet. Lovely!


ÄHNLICHE KRITIKEN

A Forest Of Stars :: BEWARE THE SWORD YOU CANNOT SEE


ÄHNLICHE ARTIKEL

Die neuen Metal-Alben vom 27.02. mit Enforcer, Steven Wilson, Negura Bunget u.v.a.

Die Metal-Neuerscheinungen vom 27.02.2015 mit Enforcer, Steven Wilson, Negura Bunget u.v.a. Hört hier direkt rein in die Metal-Alben der Woche!

Korpiklaani, A Forest Of Stars, Knorkator u.v.m.

Alte Männer aus dem Wald, Black Metal und Spaß - wir haben mal wieder a-l-l-e-s in unserem metallischen Video-Update.

teilen
twittern
mailen
teilen
Metal sells: Mehr Rock und Heavy Metal in Werbeclips

Grau ist einfach kein Metal: Dieser Clown ist definitiv Death Metal: Troy Sanders (Mastodon) schwört auf Orange Amps: Wenn ein waschechter Metalhead eine Punk Band bewirbt: Headbangen leichtgemacht, mit Pepsi: Die richtige Musik für die richtige Frisur: Headbangende Frauen schaut sich doch jeder gerne an: Brent Hinds (Mastodon) leidet an OHP (Overwhelming Hunger Pains): --- Dragonforce zeigen sich multitaskingfähig: Ist Slash nun Männlein oder Weiblein? Der Honda würde sicherlich auch Judas Priest gefallen: Chris Barnes als perfekter Autoverkäufer: Alice Coopers ‘Poison’ macht sich auch im Volkswagen gut: Metalheads haben auch ihre weichen (rosa) Seiten: Death Metal oder Deaf Metal? Manche…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €