Toggle menu

Metal Hammer

Search
Motörhead-Vinyls

Amaseffer SLAVES FOR LIFE Review

teilen
twittern
mailen
teilen
von

SLAVES FOR LIFE nennt sich das reif, selbstbewusst und äußerst spannend und professionell inszenierte Debüt der Israelis Amaseffer und ist der erste Teil einer Trilogie, die den Auszug der Israeliten aus Ägypten behandelt.

Amaseffer mischen progressiven Metal mit originellen nahöstlichen Elementen und Melodielinien und phasenweise Soundtrack-artiger Grundatmosphäre. Für die Umsetzung und das Gelingen ihrer immens aufwändigen und komplexen Scheibe erhielten Amaseffer die Unterstützung eines Synfonieorchesters und suchten im Vorfeld nach geeigneten Sängern.

Die Lead-Vocals übernahm der grandiose Mats Levén, der bereits Alben von Malmsteen, Krux oder Therion veredelte und auf SLAVES FOR LIFE alle Facetten seiner beeindruckenden und gefühlvollen Stimme demonstrieren kann. Sämtliche orientalischen Passagen übernahm Kobi Farhi von Orphaned Land, und sogar Angela Gossow von Arch Enemy darf ihre Stimmbänder strapazieren.

Trotz aller Komplexität ist SLAVES FOR LIFE angenehm zu hören und präsentiert eine ideenreiche, aufregende Welt.

DETLEF DENGLER

(Diese und viele weitere Rezensionen findet ihr in der METAL HAMMER Juli-Ausgabe!)


ÄHNLICHE KRITIKEN

Arch Enemy :: AS THE STAGES BURN!

Arch Enemy :: War Eternal

Arch Enemy :: Khaos Legions


ÄHNLICHE ARTIKEL

Depression: Diese Songs beschäftigen sich mit der häufigen Erkrankung

Viele Musikerinnen und Musiker gehen öffentlich mit ihrer depressiven Erkrankung um – und verarbeiten ihre Erfahrungen in ihren Songs.

Metal im TV: Summer Breeze 2018 bei WDR

Nachtschwärmer können sich in der Nacht von Sonntag auf Montag fünf ausgewählte Live-Konzerte vom Summer Breeze 2018 ansehen.

‘Metal: Hellsinger’: Neuer Shooter voller Metal

Im 2021 erscheinenden FPS-Game ‘Metal: Hellsinger’ mischen unter anderem Matt Heafy, Alissa White-Gluz, Mikael Stanne und Björn Strid am Soundtrack mit.

teilen
twittern
mailen
teilen
Depression: Diese Songs beschäftigen sich mit der häufigen Erkrankung

Im deutschen Sprachgebrauch wird der Begriff „Depression“ häufig synonym für ein vorübergehendes Stimmungstief verwendet. Dabei handelt es sich bei einer Depression um eine ernst zu nehmende Erkrankung, die ärztlicher oder psychotherapeutischer Behandlung bedarf. Selten ist sie nicht: Allein in Deutschland leiden jede vierte Frau und jeder achte Mann mindestens einmal im Leben an einer Depression. Damit gehört sie zu den schwersten – und am häufigsten unterschätzten – Erkrankungen. Oft wird diskutiert, ob Kreative häufiger unter psychischen Krankheiten leiden als Normalsterbliche. Wahn soll an Genie grenzen. Jonathan Davis, Jim Root, Mark Lanegan, Alissa White-Gluz – sie alle gehen offen mit ihren…
Weiterlesen
Zur Startseite