Kritik zu Amaseffer SLAVES FOR LIFE Review

Amaseffer SLAVES FOR LIFE Review

teilen
twittern
mailen
teilen
von

SLAVES FOR LIFE nennt sich das reif, selbstbewusst und äußerst spannend und professionell inszenierte Debüt der Israelis Amaseffer und ist der erste Teil einer Trilogie, die den Auszug der Israeliten aus Ägypten behandelt.

Amaseffer mischen progressiven Metal mit originellen nahöstlichen Elementen und Melodielinien und phasenweise Soundtrack-artiger Grundatmosphäre. Für die Umsetzung und das Gelingen ihrer immens aufwändigen und komplexen Scheibe erhielten Amaseffer die Unterstützung eines Synfonieorchesters und suchten im Vorfeld nach geeigneten Sängern.

Die Lead-Vocals übernahm der grandiose Mats Levén, der bereits Alben von Malmsteen, Krux oder Therion veredelte und auf SLAVES FOR LIFE alle Facetten seiner beeindruckenden und gefühlvollen Stimme demonstrieren kann. Sämtliche orientalischen Passagen übernahm Kobi Farhi von Orphaned Land, und sogar Angela Gossow von Arch Enemy darf ihre Stimmbänder strapazieren.

Trotz aller Komplexität ist SLAVES FOR LIFE angenehm zu hören und präsentiert eine ideenreiche, aufregende Welt.

DETLEF DENGLER

(Diese und viele weitere Rezensionen findet ihr in der METAL HAMMER Juli-Ausgabe!)


ÄHNLICHE KRITIKEN

Arch Enemy :: AS THE STAGES BURN!

Arch Enemy :: War Eternal

Arch Enemy :: Khaos Legions


ÄHNLICHE ARTIKEL

Arch Enemy: Die Hörprobe von DECEIVERS

Drei von elf Songs des neuen Arch Enemy-Albums DECEIVERS wurden bereits als Singles ausgekoppelt – was kann also noch kommen? Wir haben reingehört.

Kreator Limited Boxset oder Arch Enemy Limited Deluxe Edition + 24 Ausgaben METAL HAMMER zum Sparpreis

Im Maximum Abo Plus spart ihr nicht nur, sondern bekommt außerdem ein Geschenk und 2 Jahre METAL HAMMER frei Haus.

M. Shadows kritisiert Metal-Szene

M. Shadows von Avenged Sevenfold fehlt die Innovation im Metal. Statt Größen wie Metallica nachzueifern, sollten Musiker mehr experimentieren.

teilen
twittern
mailen
teilen
Arch Enemy: Mega XXXL Poster nur in METAL HAMMER

Die Vorfreude bei den Fans (und auch uns) ist groß. Arch Enemy kommen mit ihrem neuen Album DECEIVERS am 29.07.2022 ums Eck, worauf wir seit der aktuellen Maiausgabe mit einem Maximum Poster hinarbeiten. Ein Poster so groß, dass wir es auf vier Ausgaben verteilen mussten! Wer den ersten Teil des Arch Enemy Maximum XXXL-Posters (jetzt am Kiosk!) verpassen sollte, muss sich nicht lange ärgern, sondern kann die jeweiligen Ausgaben unter www.metal-hammer.de/heftbestellung nachordern und im Abo sichergehen, weder die folgenden Teile noch unsere große Story zum Arch Enemy-Album DECEIVERS zu verpassen. Einen exklusiven ersten Höreindruck der Scheibe bekommt ihr in der…
Weiterlesen
Zur Startseite