Toggle menu

Metal Hammer

Search

Auri AURI

Ethno-Pop, Nuclear Blast/Warner (11 Songs / VÖ: 23.3.)

6/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Tasten stillhalten? Für Tuomas Holopainen wohl ein Ding der Unmöglichkeit! Und weil er gerade nicht mit Nightwish die Bühnen dieser Welt unsicher macht, liegt nichts näher, als eben mal ein neues Projekt aus dem Bo­-den zu stampfen. Gemeinsam mit Johanna Kurkela und Kollege Troy Donockley er­blicken nun Auri mit ihrem Band-betitelten Debüt das Licht der Welt. Die finnische Sängerin ist einigen vielleicht bereits durch Holopainens erstes Soloalbum MUSIC INSPIRED BY THE LIFE AND TIMES OF SCROOGE (2014) ein Begriff.

Auch AURI verleiht sie durch ihre engelsgleiche, zarte Stimme eine ganz eigene Note – maximaler Wiedererkennungswert inklusive! Mit ‘The Space Between’ läutet das Trio eine magische Reise ein und entführt uns in fremde Fantasiewelten – fernab von Hektik, Stress und Alltag. Stets reduziert und dennoch stark im Ausdruck, verzaubern alle elf Songs gleicher­maßen, ganz egal, ob die stimmliche oder instrumentale Leistung im Vordergrund steht. Zu einhundert Prozent trägt AURI die Handschrift des Nightwish-Key­-boarders und hat dennoch rein gar nichts mit Symphonic Metal zu tun.

Vielmehr ist das Album angesiedelt zwischen gut gemachter Pop-Musik mit reichlich Folk-Einflüssen und Filmmusik à la Hans Zimmer. Einmal mehr beweist Tuomas Holopainen sein vielseitiges Können und lässt uns an seiner Liebe zur Musik teilhaben, die so unendlich groß zu sein scheint. AURI ist eine magische Parallelsphäre, hinter den Spiegeln, direkt im Wunderland – und resultiert in dem, was jeder Einzelne zu erträumen bereit ist.

teilen
twittern
mailen
teilen
K.K. Downing versteigert Ausrüstung und Gitarren

Seit 2011 ist K.K. Downing nicht mehr Mitglied von Judas Priest. Kürzlich verkaufte er schon seine Rechte an 122 Priest-Songs. Nun lässt der Gitarrist diverses musikalisches Equipment versteigern: So wird am 11. Dezember das internationale Auktionshaus Bonham unter anderem elf Gitarren von Downing unter den Hammer bringen. Insgesamt stehen 22 Stücke zum Verkauf. Mit dabei ist eine im Jahr 1967 gebaute Flying V, die das Hauptinstrument des 67-Jährigen auf mehreren Prist-Alben war - von SAD WINGS OF DESTINY (1976) an bis zu POINT OF ENTRY (1981). Weitere Ausrüstungsgegenstände, die nächsten Monat in London versteigert werden, sind: Marshall Verstärker-Topteile, Gitarreneffektgeräte, eine…
Weiterlesen
Zur Startseite