Toggle menu

Metal Hammer

Search

SnotNoseKids This Is Snot’n’Roll

Crossover, SAOL/H'Art 13 Songs / VÖ: 21.11.

2.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Auf ihrer Facebook-Seite stellen SnotNoseKids ihr Debüt in eine Reihe mit dem weißen Album der Beatles (1968) und Metallicas „Schwarzem“ aus dem Jahr 1991. Ein Hinweis auf gesundes Selbstbewusstsein, Größenwahn oder Humor? Letztgenanntes ist der Fall, denn SnotNoseKids nehmen sich selbst nicht ernst – und ihre Musik schon gar nicht.

Über jeder THIS IS SNOT’N’ROLL-Note schwingt in dicken Lettern das Wort „durchgeknallt“: Die Musiker zerscheppern Hard Rock, Metal, Punk und Hardcore zu einem chaotischen Scherbenhaufen, und den Rest der Rezipientennerven zerstört „Sängerin“ Mrs. Goodmans hysterisch-unerträgliches Kleinkindgeschrei. Kämpfe gegen langweilige Standards in allen Ehren, aber: Dieses abgefahrene Allerlei wirkt lediglich erzwungen, anstrengend und aufgesetzt.

Bei allem Enthusiasmus, möglichst „anders“ klingen zu wollen, vergessen die Bad Segeberger nämlich die Essenz: Wahllos mit nicht füreinander gemachten Substanzen jonglieren können viele, aber daraus ein stimmiges Ganzes erschaffen nur die wenigsten. So bleibt Avantgardisten weiterhin nur der Griff zu Ausnahmeformationen wie Stolen Babies, Diablo Swing Orchestra, Pin-Up Went Down oder Unexpect.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Skindred :: Union Black

Major Parkinson SONGS FROM A SOLITARY HOME Review

SSS THE DIVIDING LINE Review


ÄHNLICHE ARTIKEL

Die besten Crossover, NWoAHM, Modern- und New Metal-Alben 2015

Neu ist gut! Erst recht wenn es um modernen Metal geht. Im Crossover, Modern Metal, New Metal und NWoAHM ist 2015 viel passiert, denn es gab nicht nur eine überraschende Rückkehr von Genre-Helden, sondern auch viele richtig gute Veröffentlichungen. Wie sich die angesprochenen Disturbed dabei geschlagen haben? Findet ihr heraus, wenn ihr euch durch die Galerie klickt!

Faith No More: Die Rückkehr der Crossover-Priester

METAL HAMMER hat mit Mike Patton und Billy Gould über Vergangenheit und Gegenwart der Crossover-Pioniere Faith No More gesprochen.

D.R.I. kündigen neue EP an

20 Jahre nach FULL SPEED AHEAD wollen es D.R.I. noch einmal wissen und entern ein kalifornisches Tonstudio.

teilen
twittern
mailen
teilen
Internet-Fundstück: ‘Down With The Sickness’, von Tieren gecovered

Das Internet ist voller bizzarer Musik-Video. Unsere Favoriten sind dabei die Animal-Cover, bei denen Tiergeräusche so zusammengeschnitten und gepitched werden, dass sie bekannte Metal-Songs imitieren. Bereits im September wurde dieses hervorragende Cover des Disturbed-Klassikers ‘Down With The Sickness’ veröffentlicht, das ihr unten sehen könnt. Der Band selbst hat das Video so gut gefallen, dass sie den Clip sogar über ihre offizielle Facebookseite geteilt haben! https://www.youtube.com/watch?v=iJOHYKA_Xbw Ebenfalls im Bereich des modernen Klassikers ist dieses Tier-Cover des Drowning Pool-Hits ‘Bodies’. Wie oft hat der Papagei am Anfang den Song bloß gehört? https://www.youtube.com/watch?v=rivOrneCUmA
Weiterlesen
Zur Startseite