Toggle menu

Metal Hammer

Search
Blackout Tuesday
Logo Daheim Dabei Konzerte

Zugabe!

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden

Averse Sefira ADVENT PARALLAX Review

teilen
twittern
mailen
teilen
von

Überarbeiten werden sich die Amis so bald wohl nicht: ADVENT PARALLAX ist gerade mal das vierte Studioalbum in immerhin zwölf Jahren Band-Geschichte – aber wahrscheinlich brauchen Averse Sefira auch einige Zeit, bis sie so viel Hass und ungebremste Aggression angesammelt haben. Auch der neue Wutbatzen der dreiköpfigen Band kommt in unverminderter Geschwindigkeit herangeprescht und fönt einem mit seinem nach Verderbnis riechenden Fahrtwind die Haare rücksichtlos gegen den Strich.

Die Gratwanderung zwischen begeisterndem High-Speed-Black-Metal und dem Abrutschen in eine den Hörer nur noch peripher tangierende Knüppelorgie ohne Wiedererkennungswert ist bekanntlich schwierig – Averse Sefira meistern sie aber im Großen und Ganzen gekonnt. Das heißt: Obwohl ADVENT PARALLAX keine Kompromisse bei Geschwindigkeit oder Brutalität macht, geht das Album trotzdem gut ins Ohr. Dafür sorgen neben dem druckvollen Sound und der punktgenauen Umsetzung auch Breaks und Tempiwechsel, die Akzente setzen – ebenso wie die eingängige Gitarrenarbeit, die zuweilen sogar dezent melodisch sein darf.

Eine Revolution rufen Averse Sefira auch diesmal nicht aus. Fans von aggressivem, technisch gutem Black Metal werden aber vorbildlich bedient.

Diana Glöckner

(Diese und viele weitere Rezensionen findet ihr in der METAL HAMMER April-Ausgabe!)


ÄHNLICHE KRITIKEN

Betontod :: REVOLUTION

Hammerfall :: (r)Evolution

Sinner CRASH & BURN Review


ÄHNLICHE ARTIKEL

Neue Maschine soll Vinyl-Herstellung revolutionieren

Ein kanadisches Unternehmen will mit einer neuen Methode die Herstellung von Vinyl-Schallplatten revolutioniert haben.

Hammerfall erobern mit (R)EVOLUTION die internationalen Charts

Das aktuelle Album (R)EVOLUTION der schwedischen Metal-Veteranen Hammerfall hat es geschafft in vielen Charts eine Top-Platzierung zu erreichen.

So klingt das neue Hammerfall-Album (R)EVOLUTION

Wird das neue Hammerfall-Album eine Revolution oder ein Tribut an die Wurzeln der Schweden? Wir durften reinhören: So klingt (R)EVOLUTION!

teilen
twittern
mailen
teilen
Saitenhieb: Chart-Pussys

[Saitenhieb aus der METAL HAMMER-Augabe 12/2013] Liebe Rocker, in letzter Zeit hagelte es gute Nachrichten für die Metal-Szene: Powerwolf in Deutschland auf Platz eins, und Saltatio Mortis taten es ihnen kurze Zeit später nach. Avenged Sevenfold zum zweiten Mal in Folge auf dem Gipfel der US-amerikanischen Billboard Charts. Geht's noch besser? Wenn man sich die Reaktionen eines Teils der Metal-Fans zu Gemüte führt, müsste die Frage allerdings eher lauten: Geht's noch??? Da wird geschimpft, diffamiert, abgekotzt, als ob DJ Ötzi bestätigter Headliner bei Wacken sei (keine Kommentare, bitte!). Im Zentrum der Kritik steht dabei viel zu selten der persönliche Geschmack.…
Weiterlesen
Zur Startseite