Toggle menu

Metal Hammer

Search

Hammerfall (r)Evolution

Power Metal, Nuclear Blast/Warner 11 Songs / VÖ: 29.8.2014

5.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Hurra! Jubelstürme bei allen Hammerfall-Fans. Warum? Der Albumtitel verspricht Großes, das Artwork erinnert stark an das Debüt, und mit Fredrik Nordström ist genau der Produzent am Regler, der den Schweden mit den ersten beiden Alben zur Unsterblichkeit verholfen hat. Was kann da noch schiefgehen?

Die ersten Momente von ‘Hector’s Hymn’ signalisieren ganz deutlich (in dem sie sich einfach mal bei ‘Steel Meets Steel’ vom Debüt bedienen), dass die glorreichen Anfangstage wiederbelebt werden. Doch der Refrain bricht damit gleich wieder. „Hammer High To The Sky“ ist mehr Kitsch als Kunst (dafür herrschen der coole Männerchor und das Solo). Auch das folgende Titelstück hat das gleiche Problem: Geile Strophe mit wunderbarer Old School-Atmosphäre. Aber dann folgt der ungleich lahme Chorus.

Zum Glück der letzte Ausrutscher, denn ausgerechnet ‘Bushido’ bringt Abhilfe – und der wilde Ritt beginnt: ‘Ex Inferis’ schwingt herrlich protzig den Hammer, ‘We Won’t Back Down’ rockt locker durch die Hose, und ‘Winter Is Coming’ wedelt mit dem Taschentuch (ist aber dennoch die schwächste Ballade der Band-Geschichte).

Den Abschluss bilden mit ‘Evil Incarnate’ und ‘Wildfire’ die ungewöhnlichsten Songs – man kann fast von progressiven Nummern sprechen. Und, ja, es muss nicht immer 08/15-Song-Aufbau sein. Ein Ausblick auf die Zukunft…? Fazit: Nein, an die frühen Großtaten kommt das Album nicht ran, auch wenn die Songs mit jedem Durchlauf wachsen. Gute 5 Punkte.

Rund 100 aktuelle Reviews findet ihr in unserer September-Ausgabe.

Das Heft kann einzeln und innerhalb von Deutschland für 5,90 Euro (inkl. Porto) per Post bestellt werden. Einfach eine Mail mit dem Betreff „Einzelheft Metal Hammer 09/14“ und eurer Adresse an einzelheft@metal-hammer.de schicken.
Generell können natürlich alle Hefte auch einzeln nachbestellt werden – alle Infos dazu findet ihr unter www.metal-hammer.de/einzelheft.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Control (PS4, Xbox One, PC)

Das neueste Spiel von Remedy Entertainment überzeugt mit einem ausgefallenen Design und einer packenden Story, zeigt aber auch Gameplay-Schwächen, die...

Hellboy: Call Of Darkness :: Action

Resident Evil 2 (PS4, Xbox One, PC)

Zum 21. Geburtstag bekommt „Resident Evil 2“ eine Frischzellenkur und kehrt als generalüberholte Fassung auf aktuelle Konsolen und den PC...


ÄHNLICHE ARTIKEL

„Control“ von Remedy im Test: Der totale Kontrollverlust

„Control“ macht jede Menge Spaß, leistet sich aber auch Gameplay-Schwächen. Trotzdem können wir es empfehlen. Lest hier unseren Test.

Die METAL HAMMER Septemberausgabe 2019: Wacken, Hammerfall u.v.a.

Umfassend und ausführlich: Alles vom diesjährigen Wacken-Jubiläum! Dazu ein großer Bericht vom Rockharz, Interviews mit Hammerfall, Killswitch Engage u.v.a.

METAL HAMMER präsentiert: Hammerfall

Hammerfall beglücken ihre Fans im Januar und Februar 2020 mit einer ausgiebigen Konzertreise. Mit dabei: Battle Beast und Serious Black.

teilen
twittern
mailen
teilen
„Control“ von Remedy im Test: Der totale Kontrollverlust

Weiterlesen
Zur Startseite