Toggle menu

Metal Hammer

Search
Blackout Tuesday
Logo Daheim Dabei Konzerte

Zugabe!

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden

Axel Rudi Pell TALES OF THE CROWN Review

teilen
twittern
mailen
teilen
von

TALES OF THE CROWN ist bereits das dreizehnte Album des Ruhrpott-Rockers Axel Rudi Pell. Und wer die zwölf Alben davor kennt, weiß auch, was ihn hier erwartet.

Klassischer Heavy Rock mit leichten Metal-Anleihen und einem starken Hymnenfaktor. Jedoch muss man ganz klar sagen, dass hier auch das größte Problem dieses Albums liegt. Der gute Herr Pell versucht einfach zu sehr, an alte Meilensteine wie NASTY REPUTATION oder BETWEEN THE WALLS anzuknüpfen.

Doch während die alten Alben mit Rob Rock und Jeff Scott Soto noch hervorragende Sänger hatten, versemmelt Johnny Gioeli doch das ein oder andere Mal die hohen Töne oder geht gleich von sich aus mit der Stimme nach unten, obwohl die Gesangsmelodie einen Scream gefordert hätte.

TALES OF THE CROWN ist deswegen aber beileibe kein schlechtes Album, denn die Instrumentalfraktion ist gewohnt stark und kann auch gegen das dominierende Gitarrenspiel des Band-Chefs Akzente setzen.

Vor allem das markante Schlagzeugspiel von Mike Terrana setzt sich immer wieder durch und verleiht den Liedern ein stabiles Rhythmusgerüst, das immer wieder eigentlich schwache Teile rettet und sie auf ein annehmbares Niveau hebt.

Anspieltipps für TALES OF THE CROWN sind ‘Angel Eyes’ und der Titel-Track, der eigentlich alles vereint, wofür Axel Rudi Pell steht: hymnischen Gesang, melodisches Gitarrenspiel und treibende Drums.

Sebastian Paulus


ÄHNLICHE KRITIKEN

Axel Rudi Pell :: Game Of Sins

Brainstorm :: Firesoul

Alaya :: Thrones


ÄHNLICHE ARTIKEL

Ozzy Osbourne: Album gegen Tattoo

Wer vor allen anderen in das neue Ozzy Osbourne-Album hören möchte, braucht sich nur tätowieren zu lassen.

Faith No More: Die Pläne für 2020 im Überblick

Gute Nachrichten für Fans von Faith No More: Die Band kehrt 2020 auf die Bühne zurück – ob auch ein Album geplant ist und wie die Musiker über das Comeback denken, erfahrt ihr hier.

Rage Against The Machine – die Comeback-Pläne für 2020 im Überblick

Rage Against The Machine sind zurück – die Band hat bereits einige Live-Termine bestätigt und Fans hoffen sogar auf ein neues Album. Erfahrt hier, was die Musiker für 2020 geplant haben.

teilen
twittern
mailen
teilen
Killswitch Engage: Diese Instrumente verwendet das Metalcore-Quintett

Am 25. Juni veröffentlichten Killswitch Engage nach dreijähriger Wartezeit eine neue Single mit Namen ‘Unleashed’. Dabei handelt es sich um die erste Auskopplung, die dem am 16. August erscheinenden achten Album vorausgeht. Welches Equipment Killswitch Engage verwenden, erfahrt ihr hier. Weitere Beiträge aus der Reihe: KISS: Dieses Equipment verwenden die Glam-Ikonen Metallica: Dieses Equipment verwendet die Thrash-Metal-Legende Sólstafir: Dieses Equipment verwenden die Atmosphäre-Götter aus Island Slipknot: Dieses Equipment verwenden die Masken-Träger Rammstein: Dieses Equipment verwenden die Neue-Deutsche-Härte-Giganten Adam Dutkiewicz: EVH Wolfgang Gegründet hat Adam Dutkiewicz Killswitch Engage am Schlagzeug. Doch seit 2002 sitzt er nicht mehr hinter der Schießbude, sondern…
Weiterlesen
Zur Startseite