Toggle menu

Metal Hammer

Search

MH 10/2019 jetzt bestellen

Axel Rudi Pell TALES OF THE CROWN Review

teilen
twittern
mailen
teilen
von

TALES OF THE CROWN ist bereits das dreizehnte Album des Ruhrpott-Rockers Axel Rudi Pell. Und wer die zwölf Alben davor kennt, weiß auch, was ihn hier erwartet.

Klassischer Heavy Rock mit leichten Metal-Anleihen und einem starken Hymnenfaktor. Jedoch muss man ganz klar sagen, dass hier auch das größte Problem dieses Albums liegt. Der gute Herr Pell versucht einfach zu sehr, an alte Meilensteine wie NASTY REPUTATION oder BETWEEN THE WALLS anzuknüpfen.

Doch während die alten Alben mit Rob Rock und Jeff Scott Soto noch hervorragende Sänger hatten, versemmelt Johnny Gioeli doch das ein oder andere Mal die hohen Töne oder geht gleich von sich aus mit der Stimme nach unten, obwohl die Gesangsmelodie einen Scream gefordert hätte.

TALES OF THE CROWN ist deswegen aber beileibe kein schlechtes Album, denn die Instrumentalfraktion ist gewohnt stark und kann auch gegen das dominierende Gitarrenspiel des Band-Chefs Akzente setzen.

Vor allem das markante Schlagzeugspiel von Mike Terrana setzt sich immer wieder durch und verleiht den Liedern ein stabiles Rhythmusgerüst, das immer wieder eigentlich schwache Teile rettet und sie auf ein annehmbares Niveau hebt.

Anspieltipps für TALES OF THE CROWN sind ‘Angel Eyes’ und der Titel-Track, der eigentlich alles vereint, wofür Axel Rudi Pell steht: hymnischen Gesang, melodisches Gitarrenspiel und treibende Drums.

Sebastian Paulus


ÄHNLICHE KRITIKEN

Axel Rudi Pell :: Game Of Sins

Brainstorm :: Firesoul

Alaya :: Thrones


ÄHNLICHE ARTIKEL

Soundgarden versuchen Album mit letzten Demos von Chris Cornell rauszubringen

Soundgarden versuchen die letzten Demos, die in Zusammenarbeit mit Chris Cornell entstanden, in Form eines Albums herauszubringen. Leider sind die entsprechenden Aufnahmen nicht im Besitz der Band.

Slipknot geben mysteriöse Hinweise

Über eine neu erstellte Internetseite verbreitet die Maskenband ein Datum, bei dem es sich wohlmöglich um den Veröffentlichungstermin des kommenden Albums handelt.

Die Metal-Alben der Woche vom 22.02. mit Dream Theater, Overkill, The Moth Gatherer u.a.

Die Metal-Neuerscheinungen der Woche vom 22.02.2019 in der Übersicht – diesmal mit unter anderem Rhapsody Of Fire, Wheel und King Apathy.

teilen
twittern
mailen
teilen
Soundgarden versuchen Album mit letzten Demos von Chris Cornell rauszubringen

Als Chris Cornell vor zwei Jahren verstarb, waren Soundgarden gerade dabei ein neues Album zu kreieren. Die Arbeit, die dafür bereits stattgefunden hatte, könnte laut Gitarrist Kim Thayil sogar mit etwas Bearbeitung ihren Weg an die Öffentlichkeit finden. Damit würde es noch ein letzte Soundgarden-Platte geben, die Aufnahmen von Chris Cornell beinhaltet. In einem aktuellen Interview mit  Music Radar erzählte Thayil auf die Frage hin, wieweit die Arbeiten zum Album fortgeschritten waren und was bereits fertig ist, Folgendes: “Es handelt sich um Demos, aber die Qualität dieser ist ziemlich gut, da sowohl Chris als auch Matt sich sehr in ihre Aufnahmetechnik daheim…
Weiterlesen
Zur Startseite