Toggle menu

Metal Hammer

Search
Rammstein – das Interview zum neuen Album: METAL HAMMER 06/19

Alaya Thrones

Modern Rock, Basick 13 Songs

6.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Es ist meist ein gutes Zeichen, wenn sich der Rezensent erst mal die Matschbirne darüber zermartern muss, welchem Genre eine Scheibe zuzuordnen ist. THRONES ist solch ein spezieller Fall. Die seltsame Frage, ob das Album nun eher in die Modern Rock- oder Progressive Metal-Ecke gehört, zeigt schon, welche bizarr-faszinierende Mischung dieses Trio aus Chicago auf die Tonleitern stellt. Im Grunde klingt das Ganze wie ein Mix aus Three Days Grace (Sound), Protest The Hero (Rhythmik), Periphery (Gitarren) und Linkin Park (Gesang). Im Ergebnis überschlagen sich auf diesem Debüt die musikalischen Großereignisse: Wenn Alaya den Hörer zunächst in moderne, klar strukturierte Straßenzüge locken, um dann über ihm den Horizont zu splitten und die Stilistiken mittels gigantischer Melodiebögen zu krümmen, kommt das einem vor wie eine Szene aus ‘Inception’: Man hat wirklich nicht den leisesten Schimmer, was diese Truppe als nächstes anstellen wird. Und trotzdem ist THRONES unfassbar hörerfreundlich konzipiert. Ganz großes (Kopf-)Kino. Bei einem Debüt bereits die Höchstnote zu zücken, widerstrebt einem ein wenig – man weiß ja nie, ob diese Vorschusslorbeeren nachhaltig gehegt und gepflegt werden. Aber, ernsthaft: Ich war nah dran…


ÄHNLICHE KRITIKEN

Resident Evil 2 (PS4, Xbox One, PC)

Zum 21. Geburtstag bekommt „Resident Evil 2“ eine Frischzellenkur und kehrt als generalüberholte Fassung auf aktuelle Konsolen und den PC...

Just Cause 4 (PS4, Xbox One, PC)

Brachiale Action ohne Verschnaufpause auf der einen und eintönige Nebenmissionen auf der anderen Seite. Wie sich „Just Cause 4“ schlägt,...

Heavy Trip :: Komödie


ÄHNLICHE ARTIKEL

Slipknot geben mysteriöse Hinweise

Über eine neu erstellte Internetseite verbreitet die Maskenband ein Datum, bei dem es sich wohlmöglich um den Veröffentlichungstermin des kommenden Albums handelt.

Die Metal-Alben der Woche vom 22.02. mit Dream Theater, Overkill, The Moth Gatherer u.a.

Die Metal-Neuerscheinungen der Woche vom 22.02.2019 in der Übersicht – diesmal mit unter anderem Rhapsody Of Fire, Wheel und King Apathy.

„Just Cause 4“ im Test: Brachiale Daueraction

Action ohne Verschnaufpause auf der einen und eintönige Nebenmissionen auf der anderen Seite. Wie sich „Just Cause 4“ schlägt, verrät unter Test.

teilen
twittern
mailen
teilen
Die Cover-Kunst des John Baizley (Baroness)

>>> zur Großansicht der Galerie Er lebt für die Kunst: Entweder mischt John Dyer Baizley musikalisch neue Kompositionen oder per Farbpalette seine ganz eigene Stilwelt. Mit beidem macht er szeneübergreifend von sich reden. Baizley ist Sänger und Rhythmusgitarrist bei den Sludge-Metallern beziehungsweise Alternative-Rockern Baroness sowie gleichzeitig ein begnadeter Künstler, der auf spannende Weise den symmetrischen Schwung des Jugendstils mit der frivolen Fülle des Barocks verschmelzen lässt. Klickt euch in der Galerie oben durch einige seiner schönsten Cover-Artworks und erfahrt dabei mehr zu den Hintergründen. --- Ein ausführliches Interview mit unserem Lautmaler John Dyer Baizley findet ihr in unserer März-Ausgabe. Das…
Weiterlesen
Zur Startseite