Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo
Logo Daheim Dabei Konzerte

Upcoming: Blues Pills

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Tage
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden

Brainstorm Firesoul

Power Metal, Afm/Soulfood 10 Songs / VÖ: 04.04.2014

5.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Brainstorm gehören vermutlich zu den unterschätztesten deutschen Bands überhaupt. Seit Ende der Achtziger Jahre machen die Württemberger die Metal-Szene unsicher, und seit Mitte der Neunziger erscheinen regelmäßig Alben (im Abstand von maximal drei Jahren). Und zwar nicht, wie man bei einer solchen Schlagzahl vermuten könnte, lieblos Heruntergerocktes, sondern ein Qualitätswerk nach dem nächsten.

Das Jahr 2014 beginnen Brainstorm mit einem neuen Paukenschlag namens FIRESOUL, der stilistisch wie personell zwar keine großen Überraschungen birgt, aber erneut mit zehn richtig guten Stücken aufwartet: Allein das Trio aus Titelstück, dem folgenden ‘Descendants Of The Fire’ und ‘Entering Solitude’ rifft gekonnt heroisch und ungestüm daher, dass sich der Hörer auf angenehme Weise in die Achtziger Jahre zurückversetzt fühlt – wäre da nicht der lobenswert glasklare, aber keineswegs aufgesetzt wirkende Sound.

FIRESOUL ist darüber hinaus, als wollte es seinem Titel Ehre erweisen, in besonders hohem Tempo und eingängiger Weise gehalten, wie die durch und durch überzeugenden Stücke ‘Shadowseeker’ und ‘The Chosen’ gegen Ende des Werks verdeutlichen. Kurz gesagt: Das neue Brainstorm-Album ist eine rundum gelungene Veröffentlichung für Liebhaber von klassischem Heavy- oder Power Metal. Und trotz bekannter Machart noch immer kein bisschen langweilig.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Brainstorm :: Scary Creatures

Alaya :: Thrones

Magnum :: Escape From The Shadow Garden


ÄHNLICHE ARTIKEL

Ozzy Osbourne: Album gegen Tattoo

Wer vor allen anderen in das neue Ozzy Osbourne-Album hören möchte, braucht sich nur tätowieren zu lassen.

Faith No More: Die Pläne für 2020 im Überblick

Gute Nachrichten für Fans von Faith No More: Die Band kehrt 2020 auf die Bühne zurück – ob auch ein Album geplant ist und wie die Musiker über das Comeback denken, erfahrt ihr hier.

Rage Against The Machine – die Comeback-Pläne für 2020 im Überblick

Rage Against The Machine sind zurück – die Band hat bereits einige Live-Termine bestätigt und Fans hoffen sogar auf ein neues Album. Erfahrt hier, was die Musiker für 2020 geplant haben.

teilen
twittern
mailen
teilen
Das Ende des Crossover-Booms: Diese Nu-Metal-Bands müsst ihr kennen

Bereits in den 80er-Jahren kreuzten dreckige Punks fröhlich Schrammel-Gitarren mit Jazz- und Country-Elementen. Kurz blicken wir auf die Geburtsstunde des Crossover. Das Genre, das Rage Against The Machine und Body Count gebären soll, entwickelte sich schnell weiter. Fast ein komplettes Jahrzehnt später bewegte sich die junge Szene rasant auf einen regelrechten Boom zu – eine Flut an Crossover-Formationen schoss aus den Proberäumen. Bands wie die Red Hot Chili Peppers und Faith No More experimentierten schon seit ihrer Gründung mit stark unterschiedlichen Genres und verschmolzen Hardcore mit Artrock und Funk. Nach jahrelangen Proberaum-Sessions, Demo-Aufnahmen und Gigs in versifften besetzten Häusern feierten viele Crossover-Bands…
Weiterlesen
Zur Startseite