Toggle menu

Metal Hammer

Search
Blackout Tuesday
Logo Daheim Dabei Konzerte




Belphegor BONDAGE GOAT ZOMBIE Review

teilen
twittern
mailen
teilen
von

„Europa’s Finest“ in Sachen dunkelschwarzem Death Metal holen zum nächsten Schlag der totalen Vernichtung aus. Musikalisch abermals über jeden Zweifel erhaben, wildern Frontmann Helmuth und seine Höllenschergen wiederholt in den Feldern, wo Death und Black Metal hausen, und haben für die siebte Züchtungsreihe nur die besten Exemplare ausgelesen – herausgekommen ist eine infernalische Kreatur namens BONDAGE GOAT ZOMBIE.

Die kranken Ösis mörteln sich bei bestem Sound aus dem Hause Andy Classen durch neun Stücke höchster Güte. Dabei gilt die Devise: immer auf Abwechslung bedacht, aber nie Härte und Vehemenz außer Acht lassen. Zu wahnsinniger Geschwindigkeit und Härte gesellen sich feinste Melodieläufe, die die ehemaligen Genre-Könige Dissection nicht besser hätten zimmern können – man höre z.B. ‘Shred For Sathan’. Ganz groß. In Sachen Lyrik bedient sich Kreativkopf Helmuth natürlich wieder bei Deibel, Dildo und Diözese. Na ja, fast: Ein Großteil der Texte befasst sich mit dem Leben und Schaffen des Marquis de Sade.

Einen Song besonders in den Mittelpunkt zu stellen, ist nicht einfach – allerdings fällt das glorreiche, monströs-harte und groovig-treibende ‘Sexdictator Lucifer’ wegen seiner Andersartigkeit aus der Reihe. Belphegor strafen all jene Lügen, die meinten, dass PESTAPOKALYPSE VI bereits den Zenit des Schaffens der Band darstellte. Belphegor marschieren weiter an die Spitze!

Anzo Sadoni

(Diese und viele weitere Rezensionen findet ihr in der METAL HAMMER Mai-Ausgabe!)


ÄHNLICHE KRITIKEN

Patria :: MAGNA ADVERSIA

Hetroertzen :: UPRISING OF THE FALLEN

Helheim :: LANDAWARIJAR


ÄHNLICHE ARTIKEL

Max Cavalera: Chuck Schuldiner gebühre mehr Anerkennung

Für Soulfly-Frontmann Max Cavalera war der Death-Musiker Chuck Schuldiner ein echter Pionier und als solcher habe er mehr Anerkennung verdient.

Diese Alben werden dieses Jahr 25 Jahre alt

Das Jahr 1995 ist eine echte Metal-Schatzkiste. Wir haben fleißig darin gewühlt und eine vielseitige Liste erstellt – diese Alben feiern 2020 ihr 25-jähriges Bestehen.

Black-Metaller Absu lösen sich auf

Der Black Metal verliert eine seiner eigenwilligsten Formation. Absu aus den Vereinigten Staaten ziehen nach unruhigen Jahren die Reißleine.

teilen
twittern
mailen
teilen
Diese zehn Bands hatten großen Einfluss auf Iron Maiden

Eine Band wie Iron Maiden ist natürlich Einfluss für andere Musiker. Die englischen Metal-Ikonen haben auch selbst einmal ihren Vorbildern nachgeeifert. Dazu hat Loudwire eine Liste von Bands zusammengestellt, von denen Iron Maiden in ihren Songs und Alben inspiriert wurden: Black Sabbath Die Wirkung, die Black Sabbaths Musik auf Iron Maiden hatten, war sowohl einfach als auch ganzheitlich. Black Sabbath animierten andere Bands dazu, ebenfalls harte Musik zu machen. Neben den vielen anderen musikalisch "leichteren" Vorbildern waren es die kräftigen Riffs und die Basslinien von Sabbath, welche Eddie und die Jungs weggeblasen hatten. Arthur Brown Die Performance-Kunst ist das Herzstück…
Weiterlesen
Zur Startseite