Benighted NECROBREED

Death Metal, Season Of Mist/Soulfood (12 Songs / VÖ: 17.2.)

5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Wenn ‘Der Hobbit’ Stoff für drei Filme in Überlänge hergibt, dann können Benighted auch ein Album über einen Typen schreiben, der sich tote Tiere in den Bauch näht!

Und so klingt NECROBREED dann auch: krank, psychotisch und brutal. Auf ihrem achten Album fahren die Franzosen alles auf, was wehtut und Spaß macht: Pigsqueals, Growls, Blastbeats, Breakdowns, Gangshouts und Gedresche. Im Gegensatz zu manchen Genre-Kollegen, die bei aller zugestandenen menschenverachtenden Brutalität vergessen, Songs zu schreiben, macht das, was Benighted fabrizieren, tatsächlich Spaß. ‘Psychosilencer’, ‘Cum With Disgust’, ‘Leatherface’, ‘Monsters Make Monsters’ (mit Piano- und Maschinengewehr-Part!) – das sind Stücke mit Wiedererkennungswert.

Überhaupt: Brutal Death-/Grindcore-Songs, die über drei Minuten und länger spannend bleiben, muss man erst mal schreiben können! Produziert in den Kohlekeller Studios, sägt, knallt und drückt NECROBREED wie nichts Gutes. Herrlich widerlich!

teilen
twittern
mailen
teilen
METAL HAMMER präsentiert: Erik Cohen

Mit inzwischen schon vier bockstarken Alben im Gepäck (NOSTALGIE FÜR DIE ZUKUNFT (2014), WEISSES RAUSCHEN (2016) III (2018) und NORTHERN SOUL (2021)) setzt Smoke Blow-Sänger Jack Lettens sympathisches Alter Ego seinen Kreuzzug im Namen rechtschaffener und respektabler deutschsprachiger Rock-Musik auf den Bühnen der Republik fort. Die Leidenschaft und Intensität, mit der Erik Cohen und Band-Kollegen ihre Songs bislang auf die Bühne brachten, lassen nur wenig Zweifel daran, dass sie auch diese Partys wieder zu echten Ausrufezeichen werden lassen. METAL HAMMER präsentiert: ERIK COHEN - Tour 2023 28.04. Kiel, Die Pumpe 12.05. Oldenburg, Cadillac 07.09. Frankfurt, Nachtleben 08.09. München, Backstage Halle…
Weiterlesen
Zur Startseite