Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Breed77 INSECTS Review

teilen
twittern
mailen
teilen
von

Breed77, die Kritiker-Lieblinge aus Großbritannien, deren Wurzeln in Gibraltar liegen, kehren nach drei Jahren endlich mit einem neuen Album zurück. Auf INSECTS zeigen sie erneut ihre Stärken, und die liegen eindeutig in der Stilmixtur. Sie verrühren Metal-Riffs mit kraftvollen Rock-Melodien und lassen dabei auch immer mal gerne ihre spanischen Wurzeln (tolle Flamenco-Gitarren) und arabische Einflüsse durchblitzen.

Das klingt stellenweise ein bisschen altbacken, aber das Gesamtpaket macht Spaß. Vor allem in den ruhigen, groovigen Momenten zeigen Breed77 ihr gesamtes Können und schaffen es sogar, Gedanken an System Of A Down hervorzurufen.

Doch denen können sie (noch) nicht das Wasser reichen, vor allem hätten Tankian & Co. die Finger von einer eher peinlichen Cover-Version des Cranberries-Hits ‘Zombie’ gelassen. Dennoch ein kraftvolles Album, das der Band hoffentlich endlich zum längst verdienten Erfolg verhilft.

Thorsten Zahn

Diese und viele weitere Rezensionen gibt es in der Juni-Ausgabe des METAL HAMMER.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Ian Gillan ONE EYE TO MOROCCO Review

Knut Avenstroup Haugen AGE OF CONAN :: HYBORIAN ADVENTURES Review

Bloodbound TABULA RASA Review


ÄHNLICHE ARTIKEL

Ill Niño + Deadlock + Breed77 + Mindead live

Ill Niño live, 28.03.2011 Hamburg, Knust

Devildriver + 36 Crazyfists + Breed77 + Vengince live

Breed77 spielen 'Who I Am' akustisch

Breed77 zeigen sich auf INSECTS hart - für den METAL HAMMER lassen sie aber exklusiv die Akustischen sprechen.

teilen
twittern
mailen
teilen
Großbritannien will keine Visa-freien Tourneen

Großbritannien hat ein Angebot der EU dafür abgelehnt, dass Musiker die auf die Insel kommen um aufzutreten, keine Arbeitsvisa brauchen. Dies berichtet der "Independent" unter Berufung auf eine EU-nahe Quelle. Hätte London diesen Standardvorschlag angenommen, hätten britische Musiker und Bands wie Cradle Of Filth, Iron Maiden und Bullet For My Valentine sich Kosten sowie Bürokratie sparen können und 90 Tage lang in der EU live spielen dürfen. Doch offenbar wollte das United Kingdom dies im Gegenzug nicht Musikern aus der EU gestatten. Die britische Regierung argumentiert, sie hätte eine ambitioniertere Lösung angestrebt, die wiederum von der EU abgelehnt worden sei.…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €