Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Metallica-Album nur in METAL HAMMER 08/2021

Coal Chamber Rivals

Napalm/Universal 13 Songs/ VÖ: erschienen

5.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Devildriver treten in Sachen Kreativität ein wenig auf der Stelle – da kann es ein sinnvoller Schritt für Dez Fafara sein, sich auf seine Vergangenheit zu besinnen und daraus neue Energie zu schöpfen.

Nach den Coal Chamber-Live-Auftritten musste in letzter Konsequenz ein neues Album entstehen – und gnädigerweise ist es kein müder Abklatsch der Neunziger-Erfolge. Der aggressive Devildriver-Groove mischt sich mit dem psychotischen Nu Metal von COAL CHAMBER (1997) und CHAMBER MUSIC (1999); das klingt modern, frisch und ein Stück näher am Thrash Metal als „seinerzeit“.

Ganz ohne Rap-Attitüde kann eine New Metal-Band aber nicht, was sich in den Strophen von ‘The Bridges You Burn’ niederschlägt, im Refrain aber durch hymnisch-melancholische Korn-Momente aufgelöst wird. Das metallische ‘Another Nail In The Coffin’ mit wuchtig rollenden Drums und sägenden Riffs hätte, ebenso wie der groovende Titel-Song, so ähnlich auch auf einem Devildriver-Album stehen können. Leider kränkelt RIVALS ein wenig an seiner Laufzeit: Während der elf Songs (und zwei kurzen Intermezzi) stellt sich ein leichtes Sättigungsgefühl ob ähnlich tönender Riffs ein.

Trotzdem machen Coal Chamber 2015 Spaß, transponieren die Neunziger-Attitüde mit einem gelungenem Kniff in die Neuzeit, und besitzen mit ‘I.O.U. Nothing’ und ‘Suffer In Silence’ exzellentes neues Live-Futter mit Feuer unterm Hintern.

Rund 100 aktuelle Reviews findet ihr in unserer Juni-Ausgabe.

Das Heft kann einzeln und innerhalb von Deutschland für 5,90 Euro (inkl. Porto) per Post bestellt werden. Einfach eine Mail mit dem Betreff „Einzelheft Metal Hammer 06/15“ und eurer Adresse an einzelheft@metal-hammer.de schicken.
Generell können natürlich alle Hefte auch einzeln nachbestellt werden – alle Infos dazu findet ihr unter www.metal-hammer.de/einzelheft.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Attila :: CHAOS

Korn :: The Path Of Totality

Disturbed :: The Lost Children


ÄHNLICHE ARTIKEL

Die besten Modern Metal-/NWOAHM-/New Metal-/Crossover-Alben 2020

Den kompletten ultimativen Jahresrockblick gibt es brandheiß und druckfrisch in der aktuellen METAL HAMMER-Januarausgabe!

Devildriver spielen Coal Chamber-Songs

Mit Coal Chamber feierte Frontmann Dez Fafara einige große Erfolge, bis er sich seinem aktuellen Projekt Devildriver widmete. Nun wird er mit seiner Band erstmals die alten Coal Chamber-Klassiker live spielen.

Die besten Modern- und New Metal-Alben 2016

Im Modern- und New Metal-Bereich sind mit In Flames und Korn gleich zwei Schwergewichte am Start. Wer steigt in die Top-10 ein - und wer kann sich Platz eins sichern?

teilen
twittern
mailen
teilen
Studie: Festival-Armbänder sind Bakterienherd

Jeder Festivalbesucher kennt sie: die lieben Festival-Armbändchen. Manche mögen sie sogar so gern, dass sie noch Monate oder gar Jahre nach Festival-Besuch tragen. Laut einer neuen Studie ist das allerdings nicht ganz ungefährlich. 20 Mal höher Eine neue Studie der britischen Mikrobiologin Dr. Alison Cottell hat Festival-Armbänder auf ihren Bakteriengehalt geprüft und dabei festgestellt, dass der Bakteriengehalt der Bänder 20 Mal höher als bei gewöhnlicher Kleidung war. Infektionen und Lebensmittelvergiftung Vor allem Staphylokokken und Mikrokokken fand die Forscherin in den Festival-Bändern. Laut der Biologin könnten diese Bakterien von Infektionen von Wunden bis hin zur Lebensmittelvergiftung führen, falls die Bakterien in Berührung mit Nahrungsmitteln kommen.…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €