Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Cult Of Luna A DAWN TO FEAR

Post Metal, Metal Blade/Sony (8 Songs / VÖ: 20.9.)

6/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Nach dem Industriemoloch VERTIKAL und der betörenden Weltraumlichtlosigkeit von MARINER legen Cult Of Luna gewohnt glänzend vor. Keine geruhsame Einleitung, kein Atemholen vor dem Sprung: Korrodierende Gitarren, prügelharte Drums, gurgelnder Bass, flächige Synthesizer und Magnus Líndbergs vokale Urgewalt türmen sich sogleich haushoch, lassen aber immer wieder Raum für diese jenseitigen Melodien. A DAWN TO FEAR will herausschreien, dass alles am Sack, alles zu spät, der Abgrund unausweichlich ist. Es ist aber, als schwinge in dieser gellenden Hiobsbotschaft sogleich das beruhigende Flüstern mit, dass das alles schon okay ist. Ja, diese Band ist so gut, dass sie Schmerz und ein winziges bisschen Hoffnung erfahrbar, spürbar machen kann – einzig und allein durch die Kraft ihrer monolithischen Musik.

A DAWN TO FEAR bei Amazon

Einzelne Phasen, Passagen oder Elemente aus ihrem achten Studioalbum herauszuheben, wird deswegen auch obsolet. Ein Gewitter wirkt schließlich auch als Gesamtkunstwerk. Wer dennoch von einem Beispiel überzeugt werden muss oder möchte, kann sich in der monotonen Einöde und den erhebenden Melodien von ‘Lay Your Head To Rest’ verlieren. Oder in der meditativen Andacht des Titelstücks (dieser Klimax!). Oder mit dem symptomatisch ‘The Fall’ betitelten Monumentalfinale ins Bodenlose stürzen. Die Schönheit des Schmerzes erhält auf diesem Post Metal-Bollwerk eine vollkommen neue Dimension.

teilen
twittern
mailen
teilen
Ozzy Osbourne: Album aus dem Nichts

Das komplette Interview mit Ozzy Osbourne findet ihr in der METAL HAMMER-Märzausgabe, erhältlich am Kiosk oder indem ihr das Heft per Mail bestellt. Noch einfacher und günstiger geht’s im Abo! Nach der Ente von Ozzys bevorstehendem Ende Anfang Januar und der jüngsten Bekanntgabe des 71-Jährigen, er sei an Parkinson erkrankt, könnte man meinen, dass sich die Zukunft für den Fürsten der Finsternis düster gestaltet. Doch dieser beweist im Interview das Gegenteil. METAL HAMMER: Wie würdest du dein aktuelles gesundheitliches Befinden beschreiben? Ozzy Osbourne: Nun, ich könnte heute noch kein Konzert spielen, das ist klar. Aber ich mache Physiotherapie und Pilates…
Weiterlesen
Zur Startseite