Danko Jones BELOW THE BELT Review

teilen
twittern
mailen
teilen
von

Gibt es eigentlich jemanden auf diesem Planeten, der die sympathische Großfresse aus Toronto uncool findet? Exakt dieser Bonus macht BELOW THE BELT zu einer kniffligen Angelegenheit. Denn Kumpels lässt man eine Menge durchgehen, im Fall von Danko auch mal einen Stinker wie den käsigen Vorgänger NEVER TOO LOUD. Das Versöhnungsangebot ‘I Think Bad Thoughts’ kommt als wunderbar arrogantes Begrüßungsmonster aus der Box, und nach drei Minuten ist alles wie immer.

„I admid I’ve done a few things that I shouldn’t be proud of….” Jaja, ist okay, Alter! Um das Friedensangebot zu besiegeln, gehst du an die Bar, um Drinks für alle zu holen, in der Zwischenzeit gräbt der alte Charmeur an deiner Begleitung rum. ‘Tonight Is Fine’ ist ein klassisch-diabolischer Danko-Flirt, tanzbar und sexy zugleich. Dass Danko für seine Sprüche noch nicht aufs Maul bekommen hat… von wegen „Screw your girl in the back of my Cadillac“ und so. Es folgt ‘Had Enough’, das mit einem zwinkernden Zitat vom legendären ‘Overkill’-Riff startet und sich dann in einen Volbeat-Stampfer hoch sechs verwandelt. Obacht, Kollege Poulsen, Danko Jones angeln jetzt auch in eurem Teich.

Und da liegt die erwähnte Kniffligkeit der Platte. Große Riffs und große Klappe schocken längst nicht mehr jede Tresenperle, BELOW THE BELT nutzt sich ziemlich schnell ab. Sich wiederholende Floskeln werden trotz einer vollen Zehn in der Testosteronwertung mit Punktabzug beim Hörspaß geahndet. War trotzdem ein cooler Abend, Danko. Lass uns Freunde bleiben.

Jakob Kranz

Diese und viele weitere Rezensionen gibt es in der Juni-Ausgabe des METAL HAMMER.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Danko Jones B :: SIDES Review


ÄHNLICHE ARTIKEL

Rob Zombie-Oma performt ‘Dragula’ beim Karaoke

Via TikTok geht aktuell eine Cover-Version der außergewöhnlichen Art des Rob Zombie-Klassikers ‘Dragula’ viral. Grund dafür ist Metal-Fan Judy.

Pat O’Brien zum ersten Mal nach Gefängnis gesichtet

Pat O’Brien von Cannibal Corpse hat einen Fan in einer Kneipe glücklich gemacht, welcher das frische Selfie sogleich teilen musste.

Betrunkene Avenged Sevenfold spielen spontan im Hard Rock Cafe Helsinki

Avenged Sevenfold haben betrunken eine Spontan-Show im Hard Rock Café Helsinki absolviert. Das Video zeigt: es war ebenso legendär und schlimm, wie es klingt!

teilen
twittern
mailen
teilen
Tom Morello: Bühnensturz bei Rage Against The Machine-Auftritt

Vergangenen Samstagabend (23. Juli 2022) gaben Rage Against The Machine im Rahmen ihrer aktuell stattfindenden Tournee das geplante Konzert in Toronto zum Besten. Und obwohl sich im Verlauf des Abends nichts Ungewöhnliches zugetragen haben soll, kam es beim letzten Song der Setlist, ‘Killing In The Name’, zu einem unvorhergesehenen Vorfall. Nachdem ein Fan zum Auftakt des besagten Songs in Richtung Bühne der Scotiabank-Arena gesprintet und sich seitlich vom Backstagebereich Zugang verschafft hatte, wurde er von den anwesenden Sicherheitskräften aufgehalten und zurück in die Menschenmenge geschleudert. Beziehungsweise: Einer der Sicherheitsmänner griff überinbrünstig ein und sorgte schlussendlich für den totalen Bühnencrash. Inmitten…
Weiterlesen
Zur Startseite