Toggle menu

Metal Hammer

Search
Heaven Shall Burn

Death Angel Relentless Retribution

Thrash Metal, Nuclear Blast/Warner 12 Songs/56:45 Min./ VÖ: 3. September 2010

6.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von
Foto: Nuclear Blast/Warner

Wow! Das dürfte das erste Wort sein, das dem Fan nach dem Genuss von RELENTLESS RETRIBUTION entfleucht. Denn Death Angel, die Groove-Spezialisten aus der Bay Area, haben plötzlich wieder richtig Dampf auf dem Kessel. Schluss mit den Experimenten, es wird wieder gethrasht wie zu Zeiten des Debüts THE ULTRA-VIOLENCE. Ganz so rau und ungeschliffen geht es natürlich nicht zur Sache.

Aber schon der Eröffnungssong ‘Relentless Revolution’ lässt einen verdutzt auf das Cover schielen. Ist das wirklich Mark Osegueda, der sich da die Seele aus dem Leib brüllt? Wahnsinn, wie viel Energie die Jungs freisetzen können. Und trotz aller Riff-Monster (die dieses Mal ausnahmslos aus der Feder von Gitarrist und Gründungsmitglied Rob Cavestany stammen) kommen die Melodien nicht zu kurz.

Man höre nur mal den Mid-Tempo-Hit ‘I Chose The Sky’ oder den potentiellen ‘A Room With A View’-Nachfolger ‘Volcanic’. Wer es lieber deftiger mag, checkt ‘River Of Rapture’, ‘Truce’ oder die zahllosen anderen Perlen auf diesem Album und wird anschließend zustimmen, dass RELENTLESS RETRIBUTION zu den besten Veröffentlichungen des Jahres zählt.
 


ÄHNLICHE KRITIKEN

Death Angel :: The Evil Divide

Death Angel :: The Bay Calls For Blood - Live In San Francisco & A Trashumentary

Death Angel :: The Dream Calls For Blood


ÄHNLICHE ARTIKEL

METAL HAMMER präsentiert: Testament

Der Thrash-Dreierpack der Extraklasse: Testament, Exodus und Death Angel gemeinsam im Februar auf Tour – METAL HAMMER präsentiert.

Major-Labels verdienten 7 Mrd. Dollar am Streaming

Die drei größten Plattenfirmen der Welt dürften Musik-Streaming ganz knorke finden. Immerhin verdienten sie 2018 damit sehr, sehr ordentlich.

METAL HAMMER präsentiert: MTV's Headbangers Ball-Tour 2018

METAL HAMMER präsentiert die dritte Ausgabe des MTV’s Headbangers Ball mit Sodom, Death Angel und Suicidal Angels. Der nächste Headliner ist bestätigt.

teilen
twittern
mailen
teilen
Die besten „Star Trek“-Spiele im Überblick: Der Weltraum, unendliche Weiten...

Schon seit 1966 begeistert „Star Trek“ Science-Fiction-Fans auf der ganzen Welt. Was mit der Original-Serie mit Kirk, Spock & Co. seinen Anfang fand, wurde inzwischen in unzähligen anderen Medien wie Filme, Serien, Bücher, Comics und auch Games fortgesetzt. Passend zum Start der neuen Serie „Star Trek: Picard“ (hier unsere Kritik) haben wir für euch unsere Favoriten der „Star Trek“-Games zusammengestellt. Star Trek: Starfleet Academy Erscheinungsjahr: 1997 In diesem Simulationsspiel seid ihr ein Kadett der Sternenflotte und lernt dort unter anderem den Umgang mit verschiedenen Raumschiffen in einem Flugsimulator in verschiedenen Missionen, darunter auch der ikonische Kobayashi-Maru-Test. Ihr müsst euch aber…
Weiterlesen
Zur Startseite