Toggle menu

Metal Hammer

Search

Demon Incarnate Demon Incarnate

Hard Rock, FDA Rekotz/Soulfood

4/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

FDA Rekotz sind dafür bekannt, die besten Bands in Sachen Underground-Todesmetall aufzuspüren. Nun versucht sich die Kultschmiede abseits ihres beackerten Feldes – und veröffentlicht mit DEMON INCARNATE das Debüt einer gleichnamigen Hard Rock-Band aus dem Saarland. Allerdings zeigt sich, dass FDA beim Retro Rock mit deutlicher Siebziger-Schlagseite ein nicht ganz so untrügbares Gespür besitzen wie in puncto Death Metal. DEMON INCARNATE ist solide.

Schwere Riffs, starker Doom-Einfluss. Ein Hauch von Black Sabbath, eine Prise Blues dabei und eine Sängerin, die auf den Pfaden der vielen Hohepriesterinnen wandelt, die derzeit den Retrokult pflegen. Allerdings hinterlässt Lisa Healey nicht so viel Eindruck, wie es beispielsweise Alia O’Brien von Blood ­Ceremony tut. Demon Incarnate fehlt das Allein­stellungsmerkmal, um wirklich Geheimtipp sein zu können. Was wir hier hören, ist ein ambitioniertes Debüt mit Songs, die ebenso wenig wehtun wie in Trance versetzen.

Derlei Platten gibt es in dieser Form schlicht zu viele. Das Debüt versinkt im Sud der doomigen Mittelprächtigkeit – und wird höchstens von Genre-Fanatikern aus diesem herausgezogen.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Star Wars Jedi: Fallen Order (Xbox One, PS4, PC)

„Star Wars Jedi: Fallen Order“ von EA ist ein echter Hit geworden und das nicht nur für „Star Wars“-Fans. Lest...

Death Stranding (PS4)

Das neue Spiel von Hideo Kojima ist besonders ehrgeizig und reizt mit einer packenden Handlung, toller Grafik und dichten Atmosphäre....

Doctor Who – Die Matt Smith-Jahre: Der komplette Elfte Doktor


ÄHNLICHE ARTIKEL

„Star Wars Jedi: Fallen Order“ im Test: Eine neue Spiele-Hoffnung

„Star Wars Jedi: Fallen Order“ von EA ist ein echter Hit geworden und das nicht nur für „Star Wars“-Fans. Lest hier unseren Test.

„Death Stranding“ im Test: Pakete ausliefern und dabei die Welt retten

Das neue Spiel von Hideo Kojima ist besonders ehrgeizig und reizt mit einer packenden Handlung, toller Grafik und dichten Atmosphäre. Auf Gameplayseite gibt es leider ein paar Schwächen – lest hier unseren Test zu „Death Stranding“.

Rammstein: So klingt das Album

Erstmalig der Presse präsentiert wurde das siebte Rammstein-Album in der Karwoche. Die ersten Eindrücke der METAL HAMMER-Redaktion lest ihr hier.

teilen
twittern
mailen
teilen
„Star Wars Jedi: Fallen Order“ im Test: Eine neue Spiele-Hoffnung

Weiterlesen
Zur Startseite