Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Endseeker MOUNT CARCASS

Death Metal, Metal Blade/Sony (9 Songs / VÖ: 16.4.)

6/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Während die Welt Schwedentod­ikone LG Petrov betrauert, lebt das Genre weiter. Mit MOUNT CARCASS steht das neue Werk der Todesschmiede Endseeker aus Hamburg bereit, die neben den ebenfalls bei Metal Blade beheimateten Lik mittlerweile zum heißesten modernen Scheiß in Sachen Old School-Schweden-Death zählen. Und das völlig zu Recht, denn der Leichenberg (wohl eher keine Anspielung auf die britische Band, auch wenn das Coverartwork stilistisch an alte Napalm Death erinnert) stapelt sich sehr schnell sehr hoch – hier ist Klotzen statt Kleckern angesagt. Sägende HM2-Gitarren verstehen sich von selbst, aber bei Endseeker verkommt Brutalität nicht zur Show, sondern liegt der Fokus auf Songs mit Headbanger-freundlichem Wiedererkennungsfaktor. Die Nordlichter agieren größtenteils im Midtempo, und zwingende Grooves wechseln sich mit schicken melodischen Leads ab – genau dafür wird Death Metal Stockholmer Prägung nun mal verehrt. Ebenfalls sympathisch der alten Tradition verhaftet: Frontfleischmütze Lenny Osterhus, der zwar tief growlt, dabei aber stets recht verständlich bleibt, was den geneigten Fan erst recht dazu verleitet, die Faust zu heben und mitzugrölen – live, mit schwitzigem Biergeruch in der Nase, wird das zwar geiler, aber momentan geht das auch im Home Office.

🛒  MOUNT CARCASS bei Amazon

Die Single ‘Unholy Rites’ hat ja schon Bock auf mehr gemacht, und breitbeiniger als in ‘Merciless Tide’ kann man sich kaum hinstellen, ohne einen Adduktorenriss zu riskieren (inklusive klitzekleiner Slayercore-Einlage). ‘Bloodline’ vereint beinahe kitschige Epik im Refrain mit mächtigem Headbang-Zwang, der Titel-Song gibt das Hornissennest mit einem leider nicht konsequent ausgespielten ‘Painkiller’-Vibe, bevor ‘Count The Dead’ einen epischen Refrain mit einem Groove kombiniert, der ein bisschen an Unleasheds ‘Victims Of War’ geschnüffelt hat. ‘Cult’ hingegen vereint Rock’n’Roll-Feeling mit Asi-Headbang und Melodie – immer ran da! Fazit: MOUNT CARCASS ist eine geile, abwechslungsreiche Scheibe. Vorteil: Album Nummer drei, der Legende nach noch immer „make it or break it“, kraxelt wie ein Luis Trenker-Mechadroid dem Gipfel entgegen. Nachteil: Das wird spätestens ab jetzt immer von Endseeker erwartet. Selbst schuld, und das ist auch gut so. Übrigens: Was für Entombed damals die abschließende Melodie des ‘Phantasm’-Films war, ist dem Endseeker jetzt ‘Escape From New York’ – Snake Pilsken, äh, Plissken represent, Prost!

***

Du willst METAL HAMMER lesen, aber kein Abo abschließen? Kein Problem! Die aktuelle Ausgabe portofrei nach Hause bestellen: www.metal-hammer.de/heftbestellung

***

teilen
twittern
mailen
teilen
Slipknot: Shawn Crahan bereit für COVID-19 Impfung

Vakzination: Ja, nein? Die Diskussion scheint kein Ende zu nehmen. Doch für einen zumindest ist die Sache klar: Shawn Crahan wird sich pieksen lassen. Speziell Musiker und kulturschaffende Personen, die den Großteil ihres Lebens auf Tour und in riesigen Menschenmengen verbringen, leiden unter dem seit 2020 anhaltenden Stillstand. Auch dem letzten verbliebenen Slipknot-Gründungsmitglied ist nun klar, dass der erste Schritt Richtung Normalität mit der Impfung gegen das Coronavirus einhergeht. Gegen die Grippe hat er sich seit zwanzig Jahren nicht impfen lassen. In dieser Zeit ist er auch nie daran erkrankt, weshalb er auch die COVID-Impfung zu Beginn als nicht notwendig…
Weiterlesen
Zur Startseite