Toggle menu

Metal Hammer

Search
Kiss - Exklusive Vinyl-Single in 07/19

Evergrey Hymns For The Broken

Progressive Metal, AFM/Soulfood 12 Songs / VÖ: 26.09.2014

5.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Hat das personelle Hin und Her bei Evergrey endlich ein Ende? Präsentierte Bandboss und Stimm-Ikone Tom Englund mit Keyboarder Rikard Zander zur Veröffentlichung von GLORIOUS COLLISION (2011) noch drei neue Musiker, kehrt die Band nun zur vorherigen Besetzung zurück und versteht sich angeblich wieder gut.

Auf dem neuen Werk HYMNS FOR THE BROKEN spielen also neben den Genannten und Bassist Johan Niemann wieder Henrik Danhage (Gitarre) und Jonas Ekdahl (Schlagzeug), die bei der starken Single ‘King Of Errors’ erstmals so richtig in Erscheinung treten. Englunds grandiose Stimme, ihren melancholischen Groove und die atmosphärisch-düsteren Wendungen, die zu den Stärken von Evergrey zählen, haben die Göteborger noch immer sehr wirkungsvoll im Repertoire – das beweisen Stücke wie ‘Wake A Change’ und ‘Archaic Rage’.

Wann immer sich die Gruppe auf handwerklich anspruchsvolles, straightes Spiel konzentriert, macht HYMNS FOR THE BROKEN wirklich Spaß – nur das hin und wieder überladen wirkende Getöne drumherum (Kinderchor bei ‘The Fire’, Titelstück) stört auf Dauer. Dass die ein oder andere Akzentuierung – beispielsweise mit Klavier – packend eingesetzt werden kann, beweisen dagegen ‘Barricades’ und ‘The Grand Collapse’.

Mit HYMNS FOR THE BROKEN stellen Evergrey also durchaus klar, dass sie es noch draufhaben – ob die Band aber zur Ruhe kommt und Stabilität einkehrt, wird die Zeit zeigen.

Rund 100 aktuelle Reviews findet ihr in unserer Oktober-Ausgabe.

Das 204 Seiten starke Jubiläums-Heft kann einzeln und innerhalb von Deutschland für 7,90 Euro (inkl. Porto) per Post bestellt werden. Einfach eine Mail mit dem Betreff „Einzelheft Metal Hammer 10/14“ und eurer Adresse an einzelheft@metal-hammer.de schicken.
Generell können natürlich alle Hefte auch einzeln nachbestellt werden – alle Infos dazu findet ihr unter www.metal-hammer.de/einzelheft.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Resident Evil 2 (PS4, Xbox One, PC)

Zum 21. Geburtstag bekommt „Resident Evil 2“ eine Frischzellenkur und kehrt als generalüberholte Fassung auf aktuelle Konsolen und den PC...

Just Cause 4 (PS4, Xbox One, PC)

Brachiale Action ohne Verschnaufpause auf der einen und eintönige Nebenmissionen auf der anderen Seite. Wie sich „Just Cause 4“ schlägt,...

Heavy Trip :: Komödie


ÄHNLICHE ARTIKEL

„Just Cause 4“ im Test: Brachiale Daueraction

Action ohne Verschnaufpause auf der einen und eintönige Nebenmissionen auf der anderen Seite. Wie sich „Just Cause 4“ schlägt, verrät unter Test.

„Heavy Trip“-Filmkritik: Perfekt für einen entspannten Filmabend mit Freunden

Eine junge Heavy Metal-Band aus der finnischen Einöde plant den ganz großen Durchbruch und durchlebt dabei jede Menge Turbulenzen!

„Battlefield 5“ im Test: Der beste Popcorn-Spaß auf dem Multiplayer-Markt

Mit ‘Battlefield V’ haben die Entwickler die richtigen Schlüsse gezogen, zumindest größtenteils.

teilen
twittern
mailen
teilen
Lauschaffäre: Was ist eigentlich Dark Jazz?

Es ist schwer vorstellbar, dass es ein Musik-Genre gibt, das ein noch durchmischteres Publikum vor schlecht beleuchtete Bühnen zieht: Dark Jazz spricht zuallererst Jazz-Fans an, allerdings finden sich auch Freunde des Doom, Metal und Ambient in der Anhängerschaft bedeutender Bands. Kind der 90er Entstanden ist Dark Jazz Anfang der 90er-Jahre. Als Bezugsrahmen wird der Extreme Metal gesehen. Dark-Jazzer vereinen die schleppenden, finsteren Elemente des Doom mit den Klängen und Instrumenten des Jazz. Die Musik erinnert an Filmmusik und hat die Macht, komplette Kulissen in den Köpfen der Hörer zu kreieren. Dark Jazz ist langsam, unheimlich, wunderschön unzugänglich. Mit seiner Filmmusik…
Weiterlesen
Zur Startseite