Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Powerwolf-Album nur in METAL HAMMER 07/2021

Excrementory Grindfuckers VORSPRUNG DURCH HEKTIK

Grindcore, www.grindfuckers.de (23 Songs / VÖ: erschienen)

5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Es hat auch sein Gutes, das Schlechte dieser Welt: Sonst sähe es mit Ideenfutter für die Grindfuckers nämlich böse aus. Doch in dieser Hinsicht müssen wir uns wahrlich keine Sorgen machen – und so strotzt auch VORSPRUNG DURCH HEKTIK vor wundervollen Texten, die (so sie denn eine Chance bekommen, durch die instrumentale Stahlwand zu brechen) uns ein zähnefletschendes Grinsen ins Gesicht zaubern.

Eingebettet sind Herrlichkeiten wie ‘Sex mit dir’ in gewohnt unberechenbare Song-Konstruktionen, die weder vor Humppa, Schlager noch Finsterfrost-Metal haltmachen. Einzelne Höhepunkte rauszupicken, ist daher schwierig, da sowohl eine Humor- als auch Sound-Vorliebe-Frage.

Meine persönlichen Favoriten: das episch-massakrierende ‘Blutwut’ und die tanzbare Priest-Blast-Hymne ‘Helden brauchen kein Trinkgeld’, die sowohl das Hirn aktivieren als auch akutes Nackenzuckungsverlangen auslösen. Wir lechzen nach einer Live-Begegnung mit dem güldenen Panzer – und, nein, liebe Grindfuckers, wir haben dabei garantiert keine Zeit für Selfies, versprochen!


ÄHNLICHE KRITIKEN

DOOM Eternal (PC, Xbox One, PS4)

Der DOOM-Slayer ist zurück und muss die Erde von Dämonen und anderen Ausgeburten der Hölle befreien. Dass das jede Menge...

Star Wars Jedi: Fallen Order (Xbox One, PS4, PC)

„Star Wars Jedi: Fallen Order“ von EA ist ein echter Hit geworden und das nicht nur für „Star Wars“-Fans. Lest...

Death Stranding (PS4)

Das neue Spiel von Hideo Kojima ist besonders ehrgeizig und reizt mit einer packenden Handlung, toller Grafik und dichten Atmosphäre....


ÄHNLICHE ARTIKEL

Motörhead-Review: THE WÖRLD IS YOURS (2010)

Die komplette Review-Rückschau während unserer "Motörhead-Wochen". Lest hier die Rezension zu THE WÖRLD IS YOURS von 2010!

Motörhead-Review: AFTERSHOCK (2013)

Die komplette Review-Rückschau während unserer "Motörhead-Wochen". Lest hier die Rezension zu AFTERSHOCK von 2013: Vollgas Ahoi!

Motörhead-Review: BAD MAGIC (2015)

Den Auftakt der kompletten Review-Rückschau während unserer "Motörhead-Wochen" macht das würdige Vermächtnis BAD MAGIC von 2015.

teilen
twittern
mailen
teilen
Die Elf schlimmschönsten Metal-Bandnamen

Auf der Reise durch das Internet stolpern wir regelmäßig über Bandnamen, bei denen man sich nur fragen kann, wie man auf solche Ideen gekommen kann! Drogen? Alkohol? Bei vollen Verstand können die Mitglieder dieser Bands definitiv nicht (immer) sein. METAL HAMMER stellt euch die zehn schlimmsten und gleichzeitig schönsten Abnormitäten der Musikwelt vor. Eins vorweg: Es gibt eine gigantische Zahl an Bands (vor allem im Death-, Gore- und Porngrind-Bereich), die es nicht in die Top 10 geschafft haben – aber mit ihrem Namen ebenso zu fragwürdigem Ruhm gekommen sind. Wenn ihr noch weitere Ideen und Vorschläge habt, schreibt es uns in…
Weiterlesen
Zur Startseite