Toggle menu

Metal Hammer

Search

Five Finger Death Punch THE WAY OF THE FIST

teilen
twittern
mailen
teilen
von

Obwohl THE WAY OF THE FIST in Europa erst jetzt erscheint, hat die Platte schon zwei Jahre auf dem Buckel. In den USA konnten Five Finger Death Punch damit bereits einen kleinen Sensationserfolg verbuchen – was eigentlich viel über den Zustand der Nation aussagt.

Die fünf Homies aus Los Angeles fabrizieren eine Mischung aus Modern Thrash und Nu Metal Riffs, die schon vor sieben Jahren nicht besonders originell gewesen wären, und würzen das Ganze mit einigen Old-School-Melodien, die zugegebenermaßen ganz nett kommen. An ihren Instrumenten sind die Jungs jedenfalls fit, und auch am Sound gibt es nichts auszusetzen – er wurde abgemischt vom ehemaligen Machine Head/Soulfly Sorgenkind Logan Mader.

Was sich theoretisch gar nicht mal so übel anhört, klingt in der Praxis ernüchternd: THE WAY OF THE FIST wirkt wie am Reißbrett konstruiert. Hier gibt es keine einzige Note, die man nicht schon zuvor bei Slipknot, Hatebreed oder auch Disturbed gehört hätte. Das Hauptproblem ist jedoch Sänger Ivan Moody: Sein Wechselspiel zwischen cleanen Vocals und Brüllgesang ist mittlerweile schon verdammt abgelutscht, womit sich der Mann in die lange Riege identisch klingender Shouter jüngerer Generation einreiht – und so absolut austauschbar wirkt. ATTACK OF THE CLONES hätte es als Albumtitel vermutlich auch getan.

Wolfgang Kuhn


ÄHNLICHE KRITIKEN

Five Finger Death Punch :: Got Your Six

Five Finger Death Punch :: The Wrong Side Of Heaven And The Righteous Side Of Hell, Volume 2

Five Finger Death Punch :: The Wrong Side Of Heaven And The Righteous Side Of Hell, Volume 1


ÄHNLICHE ARTIKEL

Metallica schenken Straßenkünstler ein neues Schlagzeug

Nachdem das Schlagzeug eines beliebten Straßenkünstlers aus Los Angeles gestohlen worden war, überraschten ihn Metallica mit einer brandneuen Ausstattung.

5FDP: Ivan Moody rekapituliert seine Nahtod-Erfahrung

Nach Veröffentlichung des Videos zu Five Finger Death Punchs Single ‘The Tragic Truth’ spricht Ivan Moody über seine darin erwähnte Nahtod-Erfahrung.

Pantera: VULGAR DISPLAY OF POWER History

Im Interview erinnert sich der 65-jährige Pantera-Produzent Terry Date anlässlich des 30. Jubiläums von VULGAR DISPLAY OF POWER an die Aufnahmen in Texas.

teilen
twittern
mailen
teilen
Metallica schenken Straßenkünstler ein neues Schlagzeug

Sheriff Drumman, ein gefeierter Straßenkünstler aus Los Angeles, der dafür bekannt ist, auf der Ladefläche seines Trucks Schlagzeug zu spielen, wurden im Dezember 2021 sowohl sein Truck als auch sein Schlagzeug vor seinem Apartment in Hawthorne gestohlen. Obwohl er seinen Truck schließlich wiederbekam, blieb das Drumkit verschwunden. Nach Angaben der Los Angeles Times verbrachte Sheriff Drumman fast sechs Jahre damit, das vierrädrige Schlagzeug nach Maß zu bauen. Er fertigte das Metall, das den Aufbau ermöglichte, in Handarbeit an, schnitt, formte und bog jede Platte, bevor er die Details und das leuchtende "#SheriffDrumman"-Schild auf dem Fahrzeug anbrachte. Nachdem Metallica von dem…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €