Toggle menu

Metal Hammer

Search

Gloomy Grim UNDER THE SPELL OF THE UNLIGHT Review

teilen
twittern
mailen
teilen
von

Das Album-Cover sieht eher unfreiwillig peinlich aus und harmoniert insofern mit „coolen“ Musiker-Pseudonymen wie Nukklear Tormentörr oder Mörgoth. Allerdings leisten sich Gloomy Grim auf musikalischer Ebene kaum beschämende Patzer.

Kaum? Nun ja, ein wenig offensichtlich sind die Parallelen zu den führenden Bands Dimmu Borgir und Cradle Of Filth durchaus – allerdings mischen Gloomy Grim die Essenzen beider Bands zu einem kurzweiligen, unterhaltsamen Album. Die Finnen legen dabei besonderen Wert auf eine düstere Stimmung und machen ihrem Namen insofern alle Ehre. Exzessive Gewaltausbrüche sind eher selten – dann aber äußerst effektiv – neben den vorrangig präsenten, stampfenden Mid-Tempo-Parts sind auch getragene, Keyboard-lastige Passagen anzutreffen.

Insbesondere letztere sorgen für eine morbide Atmosphäre, die dem Album zuweilen Hörspiel-Charakter verleihen. Gut gemacht – aber, wie eingangs erwähnt, nicht das originellste Werk. Wer sich daran nicht stört, findet in UNDER THE SPELL OF THE UNLIGHT ein in sich stimmiges und gut produziertes Black Metal-Album.

Martin Wickler

(Diese und viele weitere Rezensionen findet ihr in der METAL HAMMER September-Ausgabe!)


ÄHNLICHE KRITIKEN

Cradle Of Filth :: HAMMER OF THE WITCHES

Cradle Of Filth :: The Manticore & Other Horrors

Cradle Of Filth :: Midnight In The Labyrinth


ÄHNLICHE ARTIKEL

Die Metal-Alben der Woche vom 22.10. mit Cradle Of Filth, Dream Theater, U.D.O. u.a.

Die wichtigsten Metal-Neuerscheinungen der Woche vom 22.10. in der Übersicht – diesmal mit unter anderem Massacre, Green Lung und 1914.

Cradle Of Filth: Unheilige Dreifaltigkeit

Alles ist erlaubt, denn nichts ist von Bedeutung – auf dieser Maxime von A. Crowley beruht der Titel des 13. Cradle Of Filth-Albums EXISTENCE IS FUTILE.

Andréa Meyer unter Opfern des Bogenangriffs in Norwegen

Bei dem Pfeil-und-Bogen-Angriff im norwegischen Kongsberg kam auch die deutsche Musikerin Andréa Meyer aka Nebelhexë ums Leben.

teilen
twittern
mailen
teilen
Cradle Of Filth: Unheilige Dreifaltigkeit

Das komplette Interview mit Dani Filth von Cradle Of Filth findet ihr in der METAL HAMMER-Novemberausgabe 2021, erhältlich am Kiosk oder indem ihr das Heft bequem nach Hause bestellt. Noch einfacher und günstiger geht’s im Abo! *** Bleib du Zuhause, wir kommen zu dir! Keine METAL HAMMER-Ausgabe verpassen, aber nicht zum Kiosk müssen: 3 Hefte zum Sonderpreis im Spezial-Abo für nur 9,95 €: www.metal-hammer.de/spezialabo Ladet euch die aktuelle Ausgabe ganz einfach als PDF herunter: www.metal-hammer.de/epaper Du willst METAL HAMMER lesen, aber kein Abo abschließen? Kein Problem! Die aktuelle Ausgabe portofrei nach Hause bestellen: www.metal-hammer.de/heftbestellung *** Nicht nur zitiert Filth geschickt einen…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €