Toggle menu

Metal Hammer

Search

Grimner VANADROTTNING

Folk Metal, Despotz/Cargo (11 Songs / VÖ: 9.2.)

5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Flinke Gitarren-Riffs, hektische Drums, Folk-Elemente und Lieder über die nordische Mythologie: Mit dem neuen Album pünktlich zum zehnten Jubiläum beweist die schwedische Folk Metal-Band Grimner, dass sie ihrem Stil noch immer treu ist und ihr auch nach einer Dekade weder Lust noch Ideen für neue Werke ausgegangen sind. Obwohl VANADROTTNING seinen Vorgängern stark ähnelt, zeigt sich der Sound dieses dritten vollwertigen Albums allgemein schwerer und rhythmischer.

An der steten Abwechslung zwischen klarem Gesang und dem rauen Grunzen des Sängers Ted Sjulmark haben sie jedoch festgehalten, was eine passende Analogie zu den wechselnden harten und sanften Tönen der Lieder bildet. Die mutmaßlich größte Veränderung hingegen ist der Austausch des Begleitsängers Marcus Asplund ­Brattberg gegen Martin Welcel. Derweil das Gitarrenspiel des neuen Mitglieds einwandfrei ist, so unterscheidet sich seine Stimme von der Brattbergs.

Doch an­ders bedeutet nicht gleich schlecht, was Welcel in Liedern wie ‘En Fallen Jätte’ oder ­‘Dödens Dans’ bestätigt. Seine Stimme hat durchaus genügend Kraft, um als Background-Sänger bei Grimner mitzuhalten und passt hervorragend zu Dynamik und Klang der Gruppe. Sowohl Fans der Band als auch Freunde des mannhaften und schmissigen Folk Metals wie von Finntroll oder Týr sollten sich für dieses Album erwärmen können.

teilen
twittern
mailen
teilen
Die Metal-Alben der Woche vom 13.09. mit Korn, The 69 Eyes, Lindemann u.a.

Korn Das aktuelle Material fällt finsterer und nachdenklicher aus als bei THE SERENITY OF SUFFERING von 2016, wenngleich die Sägeblätter-Riffs und der Bass weiterhin das Epizentrum im Klang der Kalifornier bilden.Alles über THE NOTHING könnt ihr hier nachlesen. https://www.youtube.com/watch?v=Ve2nhCmaiBE The 69 Eyes Anlässlich des stattlichen Band-Jubiläums (doch was sind eigentlich drei Jahrzehnte im Antlitz der Unsterblichkeit?) scheinen Sänger Jyrki69 und seine "Helsinki Vampires" ganz besonders viel Mühe an den Tag – pardon: die Nacht gelegt zu haben. Das komplette Review zu WEST END findet ihr hier. https://www.youtube.com/watch?v=JIE1dXiiafA Lindemann Vor zwei Tagen angeteasert, ist der erste Streich des neuen Lindemann-Albums frisch…
Weiterlesen
Zur Startseite