Jazzkantine HELL’S KITCHEN Review

teilen
twittern
mailen
teilen
von

Eins vorweg: Dies ist eine Scheibe für tolerante Gemüter, die zudem eine gehörige Portion Humor ihr Eigen nennen. Denn Sänger Capuccino und seine Leut’ gehen für HELL’S KITCHEN eine kreative Liaison mit solchen der Verbreitung des wahren Schwermetalls eher unverdächtigen Gesellen wie Xavier Naidoo, Max Mutzke und Nils Wogram ein, um diverse Metal-Klassiker durch den Arrangement-Fleischwolf zu drehen.

Herausgekommen sind zwölf originelle Remakes, die ihr euren Erzeugern beim nächsten Familienfest als neue Frank Sinatra-Scheibe andrehen oder mit der ihr eurer Oma vorgaukeln könnt, dass ihr „verlorener Enkel“ vom satanischen Weg abgekommen ist und sich doch noch einen „vernünftigen“ Musikgeschmack zugelegt hat. Oder ihr benutzt das Ding als Metal-Quiz der anderen Art: Denn dass es sich bei der Eröffnungsnummer – einem beschwingten Swing – um ‘Highway To Hell’, beim sich anschließenden Soul um ‘Jump’, der schwer angejazzten Ballade um ‘Nothing Else Matters’ und dem total bekifften Reggae um ‘Ain’t Talking ‘Bout Love’ handelt – das erkennt selbst ein versierter Kenner der Materie oft erst am Refrain.

‘Iron Horse’ als Soul, ‘Back In Black’ als Rap, ‘Smoke On The Water’ als Rosaroter-Panther-kompatibles Instrumental, ‘Paranoid’ total verjazzt, ‘I Was Made For Loving You’ als tuckig dahingehauchter Bar-Soundtrack, die Gangsta-Rap-Version von ‘Walk This Way’ – origineller geht’s nimmer. Diese sehr eigenen Interpretationen lassen das Teil schon jetzt zum XXL-Kult-Klassiker unter den Rock-Parodien avancieren!

ANDREAS SCHÖWE

(Diese und viele weitere Rezensionen findet ihr in der METAL HAMMER August-Ausgabe!)


ÄHNLICHE ARTIKEL

Die Jazzkantine covert auf HELL’S KITCHEN Metal-Songs

Dass die deutschen Jazzer von der Jazzkantine im METAL HAMMER Erwähnung finden, ist nicht gerade normal. Das neue Album HELL’S KITCHEN macht es möglich, denn es beinhaltet 12 Metal-Cover-Songs von Judas Priest über Metallica bis zu AC/DC.

teilen
twittern
mailen
teilen
Weiterer Metallica-Song in Netflix-Serie gefeatured

Die Neuigkeiten um die US-amerikanischen Thrash-Giganten Metallica boomen aktuell. Erst kürzlich veröffentlichte die Band ihre erste neue Single nach sieben Jahren, ‘Lux Aeterna’, und kündigte eine zweijährige Stadion-Tournee an, bei der u.a. Mammoth WVH, Ice Nine Kills und Five Finger Death Punch unterstützen werden. Mit ‘Lux Aeterna’ handelt es sich um den ersten Vorboten des nächsten Metallica-Langspielers 72 SEASONS. ‘Wednesday’ – eine Ode an die Addams Family Anfang 2022 erlebte der Kult-Hit ‘Master Of Puppets’ ein gefeiertes Revival durch das Staffelfinale der Science-Fiction-Serie ‘Stranger Things’ – und katapultierte den Song geradewegs an die Spitzen der meist viralen Songs weltweit. Damit…
Weiterlesen
Zur Startseite