Toggle menu

Metal Hammer

Search

Kitty In A Casket RISE!

Rock, Rodeostar/Soulfood (12 Songs / VÖ: 18.08.)

5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Eine nicht zu leugnende Affinität zum Pop hatten die österreichischen (Horror-)Punk’n’Roller schon immer. So schön und ungeniert wie im wunderbar Blondie-haften ‘Twenty17’ haben sie diese jedoch zuvor noch nie ausgelebt. Erfreulicherweise bleibt der kecke Opener keine Ausnahme. Dass man den ganzen Billy-Kram zugunsten eines viel variableren und eingängigeren Pop-Sounds mit dezenter Punk Rock-Instrumentierung hintangestellt sowie sich erstmalig externe Produzentenunterstützung gesucht hat und nun näher an die frühen The Sounds in Kombination mit Transvision Vamp und The Killer Barbies rückt, erweist sich als sehr kluge Entscheidung.

Eine ebensolche ist auch, dass es die Band bezüglich deutschsprachiger Song-Ausflüge beim einmaligen Experiment des Vorgängeralbums belassen hat. Lieber lässt ‘Cold Black Heart’ an The Last Internationale denken oder kommt bei ‘Sweet Love’ und später auch ‘Up With You’ gar ein bisschen No Doubt durch. Das tolle ‘Oh Johnny’ hingegen schafft es gekonnt, das melodische Melodrama der Shangri-Las zu evozieren, während sich ‘Kiss My Ass’ auf Cow-Punk versteht. Abgerundet wird RISE! von dem fragilen ‘Open Waters’, das die Facetten-Palette von Kitty In A Casket um ein sanfteres Schnurren mehr erweitert.

teilen
twittern
mailen
teilen
Brian Welch (Korn): „Bin ich noch Christ?“

Im März 2021 sprach Korn-Gitarrist Brian "Head" Welch bereits im Podcast "No Fuckin‘ Regrets With Robb Flynn" über seinen damaligen Band-Ausstieg, seine Drogensucht und das Ende seines missbräuchlichen Konsums durch seinen neu entdeckten Glauben. Auf Flynns Frage, ob die Religion damals Welchs „neue Sucht“ geworden wäre, antwortete er: „Das Verrückte ist, dass ich eine Erfahrung mit etwas aus einer anderen Dimension gemacht habe. Und es war nicht die Religion – in die Kirche zu gehen und ein guter Mann zu sein – es war, als ob ich spürte, wie etwas in mein Haus kam, und ich kann es bis heute…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €