Knorkator We Want Mohr

Fun-Core, Tubareckorz/RTD 11 Songs

4.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von
Foto: METAL HAMMER

WE WANT MOHR? Genau! Bereits das liebevoll gestalte Cover steigert den Appetit auf neue Gassenhauer und diverse Heinrich Hoffmann-Verneigungen fast ins Unermessliche. Anhänger teutonischer Bildergeschichten kommen mit dem Dreierpack ‘Konrad’/ ‘Robert’/ ‘Friederich’ zwar voll auf ihre Kosten, zukünftige Live-Stammhalter muss man auf WE WANT MOHR allerdings mit der Lupe suchen.

Für diese Aufgabe eignen sich am ehesten noch die pathetische ‘Hymne’ als idealer Konzertstartschuss oder die depressive Lounge­-Ballade ‘Ich geb es auf’, die auch als inoffizielles ‘Weg nach unten’-Sequel durchgehen könnte. Ansonsten üben die Berliner individuelle Gesellschaftskritik (‘Fortschritt’) aus, suchen fast schon progressiv nach der Liebe (‘L’) und lassen düsteren Electro-Pop mit Klassikfragmenten kollidieren (‘Antwort’). Ganz nach dem Motto „Interessant, aber alles andere als essenziell“.

Genauso wie der sinnlos hektische Besuch im ‘Zoo’, das Experiment „Achtziger Jahre-Pop-Song“ in Form von ‘Victorious’ oder die Pianoversion des Judas Priest-Klassikers ‘Breaking The Law’. Zukünftige Best Of-Kandidaten wie die berühmt-berüchtigte Stuhl-Trilogie sind auf dem neuen Knorkator-Werk leider nicht auszumachen. Wahre Hit-Qualitäten offenbart letztendlich nur das finale Bombastduett ‘Time To Rise’ – allerdings in einer vollkommen anderen Liga. Darf es noch ein bisschen mehr sein? In dieser Hinsicht gewiss schon!


ÄHNLICHE KRITIKEN

Mobile Suit Gundam Extreme Vs. Maxiboost On (+ Verlosung)

Wir haben uns in das heimische Cockpit gesetzt und die Missionen und Online-Gefechte von "Mobile Suit Gundam Extreme Vs. Maxiboost...

Star Trek: Picard :: Science-Fiction

Terminator: Resistance (PS4, Xbox One, PC)

Spiele, die auf Filmlizenzen basieren, haben es in der Regel nicht leicht und sind oftmals nur lieblos zusammengeschustert worden. „Terminator:...


ÄHNLICHE ARTIKEL

Knorkator: Die lustigste Hörprobe der Welt

Für ihr elftes Studioalbum SIEG DER VERNUNFT luden Knorkator zu einer speziellen Hörprobe ein. Lachtränen waren garantiert.

Metal im TV: arte zeigt Kiss Rocks Vegas-Konzertausschnitte

Zum 40. Jubiläum der Kult-Band Kiss gab die Band im Jahr 2014 gleich neun Live-Darbietungen in Las Vegas zum Besten. arte zeigt die Highlights.

Zum 35. Geburtstag von MASTER OF PUPPETS: Die Original-Rezi von 1986

MASTER OF PUPPETS von Metallica wurde am 03.03.1986 veröffentlicht. Zum runden Geburtstag kramen wir das Review aus dem METAL HAMMER 03/1986 raus.

teilen
twittern
mailen
teilen
Knorkator: Die lustigste Hörprobe der Welt

Für den Autor die erste Hörprobe überhaupt, und dann gleich eine, beider man sich vor Lachen kaum noch auf dem Stuhl halten kann. Für ihre Verköstigung der neuen Platte SIEG DER VERNUNFT bauten Knorkator im Frannz Club in Berlin ein spannendes Bühnenbild auf. Mittig ein Tisch mit großen Kochtopf, im Hintergrund zwei große Kinderzimmer-Holzregale mit allen möglichen Utensilien, am Rande die drei gut gelaunten Band-Mitglieder Sänger Stumpen (Gero Ivers), Keyboarder Alf Ator (Alexander Thomas) sowie Gitarrist Buzz Dee (Sebastian Baur). Die Gegenstände in den Regalen dienen der Band als Zutaten für die kommenden Songs. Vor jedem neuen Stück bequatschen sie,…
Weiterlesen
Zur Startseite