Toggle menu

Metal Hammer

Search

Kvelertak KVELERTAK Review

teilen
twittern
mailen
teilen
von

Das Cover sagt schon viel aus über die Musik von Kvelertak: Es stammt nmlich von John Baizley (Baroness). Die Norweger haben sich nämlich nicht – wie das Gros ihrer Landsleute – komplett dem Finsterterror verschrieben, sondern lieben neben etwas schwarzer Raserei vor allem Sludge. Wobei sie weniger schmutzstarrend klingen als die meisten ihrer Kollegen, sondern durchaus reinrassige Melodieattacken (‘Sultans Of Satan’) oder auch Punk Rock-Parts mit leichtem Pop-Einschlag (‘Sjøhyenar (Havets Herrer)’) am Start haben.

Einzig der Gesang von Fronter Erlend Hjelvik verortet den Sound von Kvelertak im extremen Sektor: Er klingt wie eine etwas weniger ungestüme Stavanger-Version von Tompa Lindberg. Zu den stets markanten, aber dennoch nie zu polierten Songs, die keinen Unterschied zwischen Black Sabbath und Converge machen, passt das aber wunderbar.

Und selbst wenn sich nach den knapp 50 Minuten, abgesehen von ‘Nekroskop’, kein Song sofort als reinrassiger Ohrwurm entpuppt, so liegt das Album, speziell für ein Debüt, weit über dem Riff-Durchschnitt und hat extreme Langzeitwirkung. Daher: unbedingt im Juli und August mit Converge und Kylesa live ansehen!

Petra Schurer

Diese und viele weitere Rezensionen gibt es in der August-Ausgabe des METAL HAMMER.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Black Sabbath :: THE ULTIMATE COLLECTION

Black Sabbath :: Live...Gathered In Their Masses

Black Sabbath :: 13


ÄHNLICHE ARTIKEL

Ozzy Osbournes vorzeitiges Resümee zu 2019: "Es war eines der beschissensten Jahre meines Lebens."

Ozzy Osbourne ist kein Fan von 2019. Der Black Sabbath-Frontmann musste in diesem Jahr so einige Rückschläge einstecken.

Die besten Live-Mitschnitte und Konzertfilme: Endlich in der ersten Reihe stehen

Folgende Live-Konzerte wurden – zu Recht – für immer auf Blu-ray und DVD verewigt.

Black Sabbath: Armenisches Orchester spielt ein Cover zu ‘She's Gone’

Black Sabbath-Gitarrist Tony Iommi und Deep Purple-Sänger Ian Gillan statteten dem Naregatsi Orchestra in Armenien einen Besuch ab. Währenddessen spielte das Orchester eine Version von Black Sabbaths ‘She's Gone’.

teilen
twittern
mailen
teilen
10 Fehler, die eine Newcomer-Band vermeiden sollte

Wie schafft man als junge, neue Band den Durchbruch? Neben einer gehörigen Portion Glück gehört sicher auch dazu, vieles richtig zu machen. Oder andersherum betrachtet: Indem man Fehler vermeidet, macht man auch schon eine Menge richtig. Die Kollegen von Metalinjection haben diesbezüglich gerade eine feine Liste online. Die wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten. Deswegen präsentieren wir euch hier: zehn Fehler, die Newcomer-Bands vermeiden sollten. 10. Bedeutungslose nationale Tourneen Plattenfirmen und Booker sind in Folgendem einig: Es macht mehr Eindruck auf sie, wenn eine Band in ihrer Heimstadt 50 bis 100 Leute für ein Konzert begeistern kann. Ihr braucht nicht…
Weiterlesen
Zur Startseite