Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Legion Of The Damned Descent Into Chaos

Thrash Metal, Massacre/Soulfood 11 Songs / 43:41 Min. /

5.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von
Foto: Massacre/Soulfood

Neues Jahr, neue Legion Of The Damned-Scheibe. In schöner Regelmäßigkeit veröffentlichen die Holländer ihre Alben zu Jahresbeginn. Und auch wenn sich ein leichter Abnutzungseffekt nicht absprechen lässt, begeistern die Brutalo-Thrasher doch in ebenso schöner Regelmäßigkeit. Los geht der wilde Ritt mit ‘Night Of The Sabbath’: ein klassischer Schädelspalter, der live für ordentlich Bewegung auf und vor der Bühne sorgen dürfte.

‘Shrapnel Rain’ kommt etwas langsamer, aber nicht weniger brutal zu Potte und hätte in etwas abgewandelter Form auch Hail Of Bullets gut zu Gesicht gestanden. Mit ‘Killzone’ gibt es einen schön stumpfen Banger zum Abreagieren, während sich ‘Repossessed’ sofort in die Lauschlappen krallt. Sound-technisch haben die Langhaardackel nichts anbrennen lassen und Peter Tägtgren ans Mischpult gelassen. Der Mann weiß (mit wenigen Ausnahmen), wie brutale Mucke zu klingen hat.

Deshalb tropft der Geifer auch klar und deutlich aus den Boxen. Wie erwähnt, erfinden sich Legion Of The Damned nicht neu, stagnieren aber auf verdammt hohem Niveau. Und so lange das so bleibt, können die Jungs gerne so weitermachen.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Havok :: CONFORMICIDE

Warpath :: BULLETS FOR A DESERT SESSION

Kreator :: GODS OF VIOLENCE


ÄHNLICHE ARTIKEL

Kerry King über Slayer-Reunion: "Die Zeit ist reif"

Für Kerry King ist viel los. Erst kündigte er sein Soloprojekt an, und wenige Wochen später einige Shows mit den aufgelösten Slayer.

Dave Mustaine: Keine Aussicht auf Megadeth-Shows mit Kiko Loureira

Nach einem erneuten Besetzungswechsel bei Megadeth scheint Dave Mustaine trotz allem glücklich mit der Situation zu sein. Der Ersatz für Kiko Loureiro passt seiner Meinung nach perfekt zur Band.

Thrash Metal 2024: Frischer Wind

Zu den deutschen Thrash Metal-Hoffnungsträgern zählen Dust Bolt und Surgical Strike, deren Frontmänner wir zum gemeinsamen Gespräch gebeten haben.

teilen
twittern
mailen
teilen
Dave Mustaine: Keine Aussicht auf Megadeth-Shows mit Kiko Loureira

Teemu passt perfekt zu Megadeth In einem Interview mit dem brasilianischen Radiosender Kiss FM sprach Megadeth-Anführer Dave Mustaine über den kürzlichen Ausstieg von Kiko Loureiro. Der Gitarrist wurde von seinem Freund Teemu Mäntysaari ersetzt – und ist ein weiterer Gitarrist, der nach nur kurzer Zeit die von andauernden Besetzungswechseln geplagten Thrash-Titanen wieder verlässt. „Wir haben jetzt einen neuen Gitarristen“, erklärt Dave Mustaine im Interview. „Kiko musste nach Hause, um bei seiner Familie zu sein. Wir hatten eine wirklich gute Zeit zusammen. Aber jetzt haben wir einen Ersatz, den Kiko für uns empfohlen hat und der wirklich gut passt.“ Auf die…
Weiterlesen
Zur Startseite