Machine Head OF KINGDOM AND CROWN

Thrash Metal , Nuclear Blast/RTD (13 Songs / VÖ: 26.8.)

5.5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Okay, in der Nachbetrachtung sind wir uns einig: CATHARSIS (2018) entpuppte sich als Experi­ment ohne rechtes Ziel, war für Machine Head aber wichtig, um sich stilistisch zu finden. Auf OF KINGDOM AND CROWN wissen sie wieder, wo sie hinwollen – und peinlicher als die stilisierten Os im Albumnamen und sämtlichen Song-Titeln wird’s dabei nicht. Das Konzept fällt kaum auf – im Gegenteil: Obwohl ihr zehntes Studiowerk wie aus einem Guss wirkt, zeigen sich Machine Head durchweg Song-orientiert. OF KING­DOM AND CROWN ist eine Rückbe­sinnung auf THE BLACKENING (2007) und UNTO THE LOCUST (2011) – auf jene Phase also, in der Robb Flynn und seine (seither einmal komplett ausge­tauschte) Mannschaft die perfekte Balance zwischen Thrash-, Nu- und Heavy Metal gefunden hatte.

🛒  OF KINGDOM AND CROWN bei Amazon

Demnach finden sich hier mit beispielsweise ‘Choke On The Ashes Of Your Hate’ wütende, schnell thrashende Knochenbrecher, ausladende Hymnen wie ‘Slaughter The Martyr’, Psychoattacken à la ‘Become The Firestorm’ und Alternative Metal-Hämmer der Marke ‘Unhallowed’ (mit starkem Klargesang). Nicht nur das Metallica-mäßige Groove-Monster ‘Kill Thy Enemies’ zehrt vom beeindruckend zupackenden Sound (erneut produziert von Flynn und Zack Ohren). Wann immer man glaubt, das Album sei auserzählt, überrascht es mit einer weiteren Wendung – also exakt so
wie Machine Head als Ganzes. OF KINGDOM AND CROWN mag – für Machine Head-Verhältnisse – nicht sonderlich innovativ sein, dafür aber stets kompetent, manchmal sogar begeisternd umgesetzt.

***
Du willst METAL HAMMER lesen, aber kein Abo abschließen? Kein Problem! Die aktuelle Ausgabe portofrei nach Hause bestellen: www.metal-hammer.de/heftbestellung
***

teilen
twittern
mailen
teilen
Würde Dave Lombardo bei einer Slayer-Reunion mitmachen?

Dave Lombardo gilt als einer der besten Schlagzeuger im Thrash Metal -- und in (gewissen) Fan-Kreisen als der einzig wahre Slayer-Drummer. Daher lässt es sich nicht vermeiden, dass immer wieder über eine Zusammenführung der Herren King, Araya und Lombardo spekuliert wird. So auch in einem aktuellen Interview mit dem britischen "Metal Hammer". Unwahrscheinliche Szenarien Zunächst wurde der Musiker gefragt, ob er sich der neuen Band von Slayer-Gitarrist Kerry King anschließen würde, sollte man ihn fragen. "Ich wusste, dass das kommt. Im Augenblick arbeite ich an zu vielen anderen Projekten und wäre nicht dazu in der Lage, das Angebot anzunehmen. Ein neues…
Weiterlesen
Zur Startseite