Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Marthe FURTHER IN EVIL

Black Metal, Southern Lord/Cargo (6 Songs / VÖ: 20.10.) 

3.5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Ein-Mann-Black Metal-Projekte gibt es wie Sand am Meer. Bands, die von nur einer Frau gestemmt werden, dagegen weitaus weniger. Und obwohl das Konzept der Alleinunterhalterin durch unter anderem Hulder und Myrkur enormen Auftrieb innerhalb der Szene erhalten hat, stellen diese noch immer die Ausnahme dar. Leider ist das auch bereits der einzige Aspekt, durch den Marthe hervorstechen, denn mit FURTHER IN EVIL scheint das Projekt nur selten wirkliche Sternstunden verzeichnen zu können. Immer mit einer ordentlichen Portion doomigem Schleichgang und schwarzem Krächzen präsentieren die sechs Songs – die meisten davon in Überlänge – eindrucksvoll, wie langweilig ein von kunstvoller Monotonie geprägtes Genre sein kann. ‘I Ride Alone’ und ‘Victimized’ ziehen sich mit ihren elf beziehungsweise neun Minuten in zähe Längen und verlieren sich in ihrer unspektakulären Atmosphäre und schwachbrüstigen Vocals.

🛒  FURTHER IN EVIL bei Amazon

Das ist schade, gelingt Marthe doch mit Songs wie ‘Dead To You’ oder ‘To Ruined Altars’ eine erfrischend rockige Schlagseite, mit Letzterem sogar ein beinahe ritueller Klargesang. Der unverbrauchte Ansatz täuscht allerdings nicht darüber hinweg, dass Marthe abseits dessen über weite Strecken kaum mehr als ein poliertes und kantenloses Abziehbild des traditionellen norwegischen Black Metal sind.

***
Du willst METAL HAMMER lesen, aber kein Abo abschließen? Kein Problem! Die aktuelle Ausgabe portofrei nach Hause bestellen: www.metal-hammer.de/heftbestellung
***

teilen
twittern
mailen
teilen
Korpiklaani: Weitsicht aufs Wesentliche

Das komplette Interview mit Korpiklaani findet ihr in der METAL HAMMER-Aprilausgabe 2024, erhältlich am Kiosk oder indem ihr das Heft bequem nach Hause bestellt. Noch einfacher und günstiger geht’s im Abo! The Finnish way of life – dafür stehen Korpiklaani seit mehr als zwei De­ka­­den wie kaum eine andere Formation aus dem Land der tausend Seen. Die weite Landschaft als Quell der Inspiration, aber auch der Erholung und Erdung; die Mentalität und das ganz eigene Lebensgefühl als Grundlage jeder einzelnen Note – all das und noch mehr versinnbildlicht auf einer Platte. RANKARUMPU heißt Korpiklaanis zwölftes Studioalbum. Es ist (ebenso wie das…
Weiterlesen
Zur Startseite