Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Municipal Waste SLIME AND PUNISHMENT

Thrash Metal, Nuclear Blast/Warner (14 Songs / VÖ: 23.06.)

4/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Endlich kann die Party weitergehen: Schon fünf Jahre liegt der letzte Municipal Waste-Exzess THE FATAL FEAST zurück. Der Kater ist längst auskuriert – höchste Zeit fürs Konterbier. Auf SLIME AND PUNISHMENT liefern die US-Amis exakt das, wofür man sie spätestens seit ihrem Durchbruchsalbum THE ART OF PARTYING (2007) liebt: herrlich asozialen Crossover-Hardcore-Thrash ohne tieferen Sinn, ohne Umschweife direkt ins versoffene Gesicht.

Keiner der 14 Songs erreicht die Drei-Minuten-Marke, das Album passt locker auf eine Seite eines 60-Minuten-Tapes, um während der nächsten büchsenbierlastigen Parkplatz-Party aus schrammeligen Autolautsprechern zu dröhnen. ‘Low Tolerance’ deutet ein kurzes melodisches Maiden-Riff an – davon abgesehen gibt es jedoch durchgehend auf die Mütze. Abwechslung und Anspruch finden sich lediglich im selbst gesteckten engen Rahmen; ätzende Kracher wie ‘Poison The Preacher’, ‘Parole Violators’ oder ‘Think Fast’ bringen jedoch ungemein viel Spaß aufs Tanzparkett. Fans von Suicidal Tendencies und alten Anthrax dürfen im Moshpit eine hochprozentige Freudenträne verdrücken.

teilen
twittern
mailen
teilen
Judas Priest: Faulkner würde gerne K.K. Downing treffen

Judas Priest-Gitarrist Richie Faulkner würde sich gerne mal mit seinem Vorgänger K.K. Downing treffen. Dies gab der Blondschopf in einem aktuellen Interview (Video siehe unten) auf die Frage an, welche drei Saitenstreichler er gerne zum Abendessen einladen würde. So eine Begegnung wäre auf jeden Fall pikant, da Downing ja immer noch nicht damit klar zu kommen scheint, dass jemand anders als er bei den Metal-Göttern rifft. Doch K.K. war nicht der Einzige, den Faulkner zu sich einladen würde. "Wenn ich jeden Gitarristen - tot oder lebendig - einladen könnte, wäre einer Jimi Hendrix", sagte der Judas Priest-Musiker. "Natürlich würde ich…
Weiterlesen
Zur Startseite