Toggle menu

Metal Hammer

Search
Rammstein – das Interview zum neuen Album: METAL HAMMER 06/19

Thränenkind King Apathy

Post Black, Lifeforce/Soulfood (10 Songs / VÖ: erschienen)

3/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Kommt schon. Euer Ernst? Vegan Straight Edge Post Metal? Ich meine, ganz ehrlich? Irgendwo hört der Unfug aber auch auf. In München nicht. Dort bestellt man sich wahrscheinlich immer noch eher einen Mocca-Chai-Caramel-Latte als eine anständige Tasse Kaffee.

Und fabriziert eben Vegan Straight Edge Post Metal statt mittelmäßigen Metal mit Hardcore-Elementen. Je aufgeblasener das Genre, desto nichtssagender die Musik – eine These, die man mit Abstrichen auch hier anwenden kann. Fakt ist nämlich: KING APATHY ist kein schlechtes Album. Schroff, aggressiv, gehalten im Gestus des Verzweifelten, und auf melancholische Weise melodisch – keine Offenbarung im weiten Feld des Post Metal, aber eine allemal solide Darbietung, deren Lead-Gitarre allerdings etwas weniger penetrant jaulen sollte.

Aus handwerklicher Sicht dürfen Thränenkind noch einige Briketts Songwriting-Finesse drauflegen und etwas weniger „Akustik-Intro/Eruption/Ruhepause“-Schema anwenden, dann wird in Zukunft möglicherweise noch ein schicker Schuh draus. Natürlich kein Lederschuh, Attitüde verpflichtet schließlich. Kleiner Scherz – aber woran KING APATHY am ehesten krankt, ist diese mühsam herangezüchtete Ideologie, die sich so absichtlich zwischen die Stühle setzt, dass alles etwas bemüht wirkt.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Call Of Duty: Black Ops 4 (PS4, Xbox One, PC)

Der neueste „Call Of Duty“-Ableger spielt wieder in der nahen Zukunft. Unser Test verrät, ob sich das lohnt.

Madden NFL 19 (PS4, Xbox One, PC)

Das Football-Spiel „Madden NFL“ geht in die jährliche Update-Runde. Ob sich das lohnt, zeigt unser Test.

God Of War (PS4)

Wie gut schlägt sich Kratos in seinem neuesten Abenteuer? Erfahrt es in unserem Test.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Rammstein: So klingt das Album

Erstmalig der Presse präsentiert wurde das siebte Rammstein-Album in der Karwoche. Die ersten Eindrücke der METAL HAMMER-Redaktion lest ihr hier.

Streitfall Rhapsody Of Fire: Legende oder Louis de Funès auf Speed?

Teile der METAL HAMMER-Redaktion streiten sich über THE EIGHTH MOUNTAIN: Bei dem Rhapsody Of Fire-Album gehen die Meinungen auseinander.

Streitfall Beast In Black: Unwiderstehliche Power Metal-Hits oder Zu-Tode-Gedudel?

Teile der METAL HAMMER-Redaktion streiten über FROM HELL WITH LOVE: Beim Album der Finnen Beast In Black gehen die Meinungen auseinander.

teilen
twittern
mailen
teilen
Rammstein: So klingt das Album

Rammstein Universal (11 Songs / VÖ: 17.5.2019) (Sebastian Kessler / 6,5 Punkte) Der Hype, den Rammstein um ihr siebtes Album herum generiert haben, spottet jeder Beschreibung. In den 25 Jahren ihres Bestehens wurde die Band zum perfekten Dirigenten der Öffentlichkeit – und setzt diesen Hang zum Perfektionismus seit jeher auch auf ihren Alben um. Jeder Ton, jede Silbe scheinen durchdacht und hintersinnig; da macht auch das neue Band-betitelte Album keine Ausnahme. Doch wie viel Neues und Unerhörtes bieten Rammstein in den elf neuen Songs? Nun, da gibt es die persönliche Ebene. Man ist es gewohnt, dass sich die Band hinter…
Weiterlesen
Zur Startseite