Nachtmystium Silencing Machine

Black Metal, Century Media/EMI 10 Songs / 59:43 Min. / 27.07.2012

5.0/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von
Foto: Century Media/EMI

Nach dem zwiespältig aufgenommenen letzten Album BLACK MEDDLE, PART II war die Erwartungshaltung der Fans gespalten. Würde die Band ihre Experimentierfreude weiter ausreizen? Bereits der Opener macht deutlich: Nein, die Jungs aus Chicago gehen eindeutig zurück zu ihren Wurzeln.

SILENCING MACHINE ist in erster Linie düster, sphärisch und industriell angehaucht. Verzerrter Gesang, flirrende Gitarren, schwere Keyboardteppiche und mal mehr, mal weniger dezent eingesetzte klangtechnische Spielereien. Qualitativ bewegt sich das Ganze auf sehr hohem Level, geschickt wird zwischen klassischem Black Metal und artfremden Elementen gewechselt. Wobei selbst die unorthodoxeren Ideen selten sperrig anmuten und trotz manch überraschendem Break meist nahtlos ins Songgefüge eingebettet sind. Respekt!

Den typischen Retro-Black Metal-Fan dürfte SILENCING MACHINE zwar trotz aller Reminiszenzen und Verbeugungen vor dessen Ursprüngen vermutlich nicht begeistern, doch wer auf düstere und extreme Musik steht, sollte sich diese Scheibe nicht entgehen lassen.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Nachtmystium :: The World We Left Behind


ÄHNLICHE ARTIKEL

Chaoshaufen: Label trennt sich von Nachtmystium

Das Label Century Media hat bestätigt, dass es sich von der Band Nachtmystium getrennt hat. Aus gutem Grund...

Nachtmystium-Gitarrist Jeff Wilson in Schießerei auf offener Straße

Dass Chicago nicht gerade die sicherste Ecke der USA ist, ist bekannt. Jetzt wäre beinahe Nachtmystium -Gitarrist Jeff Wilson auf offener Straße erschossen worden, während er Zigaretten kaufen wollte.

Nachtmystium-Interview mit Blake Judd

Die (ex.) Black Metaller von Nachtmystium veröffentlichten ADDICTS BLACK MEDDLE PT II - ein Drogenalbum ohne Drogen - und überzeugen auf ganzer Linie. Blake Judd (Gesang, Gitarre) erklärt die schwarz schillernde Welt seiner Band.

teilen
twittern
mailen
teilen
40 Schauspieler, die Musiker darstellten

Derzeit liegen biografische Filme über Musiker total im Trend. Der Queen-Streifen ‘Bohemian Rhapsody’ war nicht nur an der Kinokasse erfolgreich, Freddie Mercury-Mime Rami Malik gewann sogar den Oscar als "Bester Hauptdarsteller". Darüber hinaus werden in Bälde zwei weitere Filme über Rock-Stars zu sehen sein. So wurde die Mötley Crüe-Autobiografie ‘The Dirt’ verfilmt. Und in ‘Rocketman’ geht es um Elton John. Grund genug einmal eine Bestandsaufnahme (die jedoch keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt) zu machen, welche Schauspieler schon einmal Musiker porträtiert haben. Kristen Stewart (1.) hat Joan Jett in ‘The Runaways’ (2010) gespielt. In der gleichnamigen Frauen-Rock-Band spielten unter anderem noch Lita Ford (dargestellt von Scout Taylor-Compton…
Weiterlesen
Zur Startseite