Toggle menu

Metal Hammer

Search
Rammstein – das Interview zum neuen Album: METAL HAMMER 06/19

Paradise Lost Symphony For The Lost

Gothic Metal, Century Media/Sony (17 Songs + DVD/ VÖ: 20.11.)

6/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Nicht, dass die Fusion aus Metal und Orchester noch etwas Revolutionäres hätte. Im Gegenteil: Man wünscht sich immer öfter mehr Gehalt statt Kleister (an dieser Stelle viele Grüße nach Trans-Sibirien). Umso schöner, dass die Zusammenarbeit zwischen -Paradise Lost und dem Chor und -Orchester der Staatsoper Plowdiw -(Bulgarien) weitestgehend dermaßen gelungen ist.

Unter Leitung des selbst gut nach vorne rockenden Dirigenten Levon Manukyan, der bereits mit Marilyn -Manson, Alice Cooper, Nirvana, Judas Priest und Tarja Turunen zusammen-gearbeitet hat, strahlen Klassiker wie -‘Gothic’, aber auch neuere Songs wie ‘Tragic Idol’ oder ‘Victim Of The Past’ in ganz neuem Licht: Größer, breiter, soundtrack-artiger. Das mag Puristen sauer aufstoßen, zumal manche Momente tatsächlich zu auf-geblasen wirken, ist jedoch für das, was es ist, ein einmaliges Konzert aus dem Jahr 2014 nämlich, akustisch beein-druckend, mutig und frisch.

Sänger Nick Holmes, der geradezu gelöst wirkt, dient als Gradmesser für die Besonderheit jenes Abends. Auch die zweite Hälfte des Auftritts ohne Orchesterbegleitung macht in den Ruinen des römischen Amphi-theaters etwas her; nicht zuletzt dank einer spielfreudigen Band und einem ergebenen Publikum. Im Paket aus zwei CDs, der DVD mit Konzert und rund zehn-minütiger Dokumentation sowie 48–seitigem Booklet setzt SYMPHONY FOR THE LOST ein Ausrufezeichen hinter ein für Paradise Lost erfolgreiches Jahr 2015.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Call Of Duty: Black Ops 4 (PS4, Xbox One, PC)

Der neueste „Call Of Duty“-Ableger spielt wieder in der nahen Zukunft. Unser Test verrät, ob sich das lohnt.

Madden NFL 19 (PS4, Xbox One, PC)

Das Football-Spiel „Madden NFL“ geht in die jährliche Update-Runde. Ob sich das lohnt, zeigt unser Test.

God Of War (PS4)

Wie gut schlägt sich Kratos in seinem neuesten Abenteuer? Erfahrt es in unserem Test.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Rammstein: So klingt das Album

Erstmalig der Presse präsentiert wurde das siebte Rammstein-Album in der Karwoche. Die ersten Eindrücke der METAL HAMMER-Redaktion lest ihr hier.

Immortal: Düstere Vorfreude

Am Freitag erscheint Immortals neues Album NORTHERN CHAOS GODS. Vorab veröffentlichen die Norweger noch einen neuen Song ‘Mighty Ravendark’.

Paradise Lost: Vierter MEDUSA-Albumtrailer veröffentlicht

Das 15. Paradise Lost-Album steht kurz vor seiner Veröffentlichung. Die Briten geben uns Einblicke in die Produktion von MEDUSA.

teilen
twittern
mailen
teilen
Rammstein: So klingt das Album

Rammstein Universal (11 Songs / VÖ: 17.5.2019) (Sebastian Kessler / 6,5 Punkte) Der Hype, den Rammstein um ihr siebtes Album herum generiert haben, spottet jeder Beschreibung. In den 25 Jahren ihres Bestehens wurde die Band zum perfekten Dirigenten der Öffentlichkeit – und setzt diesen Hang zum Perfektionismus seit jeher auch auf ihren Alben um. Jeder Ton, jede Silbe scheinen durchdacht und hintersinnig; da macht auch das neue Band-betitelte Album keine Ausnahme. Doch wie viel Neues und Unerhörtes bieten Rammstein in den elf neuen Songs? Nun, da gibt es die persönliche Ebene. Man ist es gewohnt, dass sich die Band hinter…
Weiterlesen
Zur Startseite