Toggle menu

Metal Hammer

Search

Rimfrost VERALDAR NAGLI Review

teilen
teilen
twittern
teilen
mailen
von

Die schwedischen Rimfrost kredenzen uns mit VERALDAR NAGLI ein gutklassiges, wenn auch nicht atemberaubendes zweites Album. Wie es sich gehört, ist ein leichter Pagan-Einschlag vorhanden, im Großen und Ganzen allerdings setzen die Jungs bei ihrer Interpretation des Black Metal in erster Linie auf Thrash.

Dennoch, die Death Metal-Wurzeln der Band klingen hier und da noch durch – im direkten Vergleich wirkt VERALDAR NAGLI aber wie eine Rückbesinnung auf traditionelle Werte der achtziger Jahre. Das Doublebass-Gemetzel früherer Tage weicht einem stark akzentuierten Riff-Gewitter, welches eine ganze Ecke straighter wirkt als das Material früherer Tage.

Ja, es rockt zuweilen gefällig. Die kleine Kurskorrektur steht dem Trio dabei gut zu Gesicht, vorsichtshalber sollten alte Fans vor dem Kauf probehören. VERALDAR NAGLI ist eine gut gemachte Scheibe, die zwar keine herausragenden Höhepunkte aufweist, aber grundsolide und stimmig wirkt.

Martin Wickler

Diese und viele weitere Rezensionen gibt es in der Dezember-Ausgabe des METAL HAMMER.

teilen
teilen
twittern
teilen
mailen