Toggle menu

Metal Hammer

Search

Shining International Blackjazz Society

Avantgarde, Spinefarm/Universal (9 Songs / VÖ: erschienen)

6/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Die im positiven Sinne durch­geknallten nor­wegischen Shining sind in allem, was sie anfassen, extravagant und anders. Sänger, Gitarrist, ­Saxofonist und Mädchen für alles, Jørgen Munkeby, ist mittlerweile das letzte ver­bliebene Gründungsmitglied dieses furiosen Quintetts, für dessen musikalische Ent­wicklung er auch federführend verantwortlich zeichnet. In diesem Jahr rufen die Norweger mit ihrem siebten Album die ­INTERNATIONAL BLACKJAZZ SOCIETY ins Leben.

In musikalischer Hinsicht scheint es auf der einen Seite ganz so, als seien den Nordmännern noch mehr ­Sicherungen rausgeflogen, denn speziell die in die dicken, von ADHS durchsetzten Riff-Overkill eingeflochtenen Saxofonsoli sorgen bei den ersten paar Hördurchgängen für Herzflimmern. Hört euch das Intro ­‘Admittance’ oder den Mittelteil von ‘Thousand Eyes’ an, und ihr werdet aus der Spur gehoben. Wer sich allerdings dieser Aufnahmeprüfung stellt, und das ist wirklich zu empfehlen, entdeckt einen wahnwitzigen Höllen­ritt durch extreme Gefilde wie ­Industrial, Alternative, Experimental Metal und Jazz. Shining wollen mit diesem Album aufwühlen, sie wollen den Hörer zunächst überrumpeln, offenbaren den Hartgesottenen dann aber auch ein überwältigendes Hörerlebnis, das von Freaks für Freaks gemacht wurde.

Wer sich am Ende als Teil oder Mitglied der ­INTERNATIONAL BLACKJAZZ SOCIETY sieht, wird diese Prüfung ergeben. Shining sind und bleiben jedenfalls der zuckende, einzig- und andersartige Stern am schwarzen Firmament.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Star Wars Jedi: Fallen Order (Xbox One, PS4, PC)

„Star Wars Jedi: Fallen Order“ von EA ist ein echter Hit geworden und das nicht nur für „Star Wars“-Fans. Lest...

Death Stranding (PS4)

Das neue Spiel von Hideo Kojima ist besonders ehrgeizig und reizt mit einer packenden Handlung, toller Grafik und dichten Atmosphäre....

Doctor Who – Die Matt Smith-Jahre: Der komplette Elfte Doktor


ÄHNLICHE ARTIKEL

„Star Wars Jedi: Fallen Order“ im Test: Eine neue Spiele-Hoffnung

„Star Wars Jedi: Fallen Order“ von EA ist ein echter Hit geworden und das nicht nur für „Star Wars“-Fans. Lest hier unseren Test.

„Death Stranding“ im Test: Pakete ausliefern und dabei die Welt retten

Das neue Spiel von Hideo Kojima ist besonders ehrgeizig und reizt mit einer packenden Handlung, toller Grafik und dichten Atmosphäre. Auf Gameplayseite gibt es leider ein paar Schwächen – lest hier unseren Test zu „Death Stranding“.

Rammstein: So klingt das Album

Erstmalig der Presse präsentiert wurde das siebte Rammstein-Album in der Karwoche. Die ersten Eindrücke der METAL HAMMER-Redaktion lest ihr hier.

teilen
twittern
mailen
teilen
„Death Stranding“ im Test: Pakete ausliefern und dabei die Welt retten

Weiterlesen
Zur Startseite