Toggle menu

Metal Hammer

Search

Skeletonwitch DEVOURING RADIANT LIGHT

Thrash Metal , Prosthetic/Cargo (8 Songs / VÖ: 20.7.)

5/ 7
teilen
twittern
mailen
teilen
von

Die olle Klapperhexe aus Ohio schwingt sich zum sechsten Mal auf ihren Besen, um die Sterblichen mit ihrem ganz eigenen Mix aus Thrash- und Death Metal zu verzaubern. Neusänger Adam Clemans (ehemals Veil Of Maya), der 2016 bereits auf einer EP vorgestellt wurde, fügt sich in den hektisch-krachigen Sound der Band ein und überzeugt sowohl in der Disziplin des Kreischens als auch im Grunzen.

Sein Vorgänger Chance Garnette passte optisch zwar besser ins Bild, dürfte rein akustisch aber keine allzu große Lücke gerissen haben. Einige Puristen beschweren sich über Clemans stimmliche Nähe zum Metalcore, was aber tatsächlich nicht sonderlich stark ins Gewicht fällt. Ansonsten hat sich bei Skeletonwitch nichts geändert:

Die Riffs räubern in allen Extrem-Metal-Gefilden, verströmen wie gewohnt bisweilen auch einen gewissen Post Metal-Geruch, und fügen sich am Ende wie durch Hexenhand immer wieder zu schlüssigen Songs zusammen. Als Anspieltipps dieser als Neuanfang der Band beworbenen Scheibe seien das mit melancholischen (fast schon finnisch anmutenden) Melodien versehene Titelstück sowie der Ohrwurm ‘Temple Of The Sun’ genannt.

Devouring Radiant Light auf Amazon kaufen

teilen
twittern
mailen
teilen
Dream Theater: Mike Mangini jamt auf einem Schlagzeug aus Eimern

Wer selbst kein Schlagzeug zu Hause stehen hat und kein Geld für ein solchen ausgeben möchte, kann sich auch einfach selbst ein Drum-Kit aus Haushaltsgegenständen zusammen basteln. Dass so ein Behilfs-Instrument gar nicht zwingend schlecht klingen muss, zeigt der Dream Theater-Schlagzeuger Mike Mangini während eines Auftritts bei einem Radiosender in Massachusetts. Dort zeigte der Drummer sein Können auf einem Set bestehend aus Eimern, einem Nudelsieb und Mülleimer-Deckeln. Nachdem er einige Bands der Rock- und Metal-Welt wie Van Halen, Led Zeppelin, Black Sabbath und Rush nachgespielt hat, jamt er anschließend ein paar Rhythmen auf dem ungewöhnlich zusammengesetzten Instrument frei heraus.  Den Clip dazu könnt…
Weiterlesen
Zur Startseite